#Schürze #Gewinnspiel


Als ich die Schürze in der aktuellen Ausgabe der “Handmade Kultur” gesehen habe, hatte sie es mir irgendwie sofort angetan. Mir hat das mit diesem Faltenstreifen ausgesprochen gut gefallen. Dann war ich hin und her gerissen, ob ich überhaupt eine Schürze brauche, aber nachdem ich mich mal wieder mit Tomatensoße beim Kochen vollgekleckert hatte, dachte ich, es wäre vielleicht doch ganz sinnvoll… und außerdem WOLLTE ich sie einfach HABEN!

Also habe ich ein bisschen in meinen Stoffen gestöbert, die hier so rumliegen und darauf warten (teilweise schon seit Jahren) verarbeitet zu werden. Ich habe mich dann als Basisstoff für einen Stoff entschieden, den ich tatsächlich vor einigen Jahren mal selber entworfen habe (einfach, weil ich das mal ausprobieren wollte).

Er ist zwar überwiegend weiß, was sich bei Flecken ja nicht so wahnsinnig gut macht, aber um ehrlich zu sein, ist mir das doch ziemlich egal, ist ja schließlich eine Küchenschürze, die nicht ausgeführt werden wird!

Die Anleitung und den Schnitt gibt es in der Handmade Kultur Nr.1/2016 und ich bin mit beidem wunderbar klar gekommen. Also ich mag meine neue Schürze…oder sollte ich sagen UNSERE neue Schürze!? Denn für die Tragefotos hat mein Männe herhalten müssen…:-)






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.