Serviettenengel

Serviettenengel

In der Adventszeit dominieren, Wichtel, Bäume und Sterne meine Dekorationen. Zum Weihnachtsessen gesellen sich dann aber Engel zu den Sternen. Im Netz habe ich keine “Engelsserviette” gefunden, die mir wirklich gefallen hat und die auch einigermaßen gut aufzustellen ist. Da musste halt ein wenig experimentiert und geschnibbelt werden. Herausgekommen ist eine Serviette, deren Faltung als Mainsail ich ein wenig erweitert habe, so dass sie mit einem Flügelpaar aus Transparent- oder Goldpapier versehen, auch gut stehen bleibt. Die erweiterte Faltung wird jeweils unter den Bildern der Galerie beschrieben. Galerie und Flügelvorlage gibt es gibt es unter http://www.bastelesel.de/serviettenengel/. Am einfachsten ist es, die Flügelvorlage nach dem Ausdruck in der Mitte zu falten und auf dem Flügelpapier im Bruch aufzuzeichnen und auszuschneiden. Die gefaltete Serviette seitlich durch die beiden Schlitze ziehen und dann so drehen, dass die “Rockfalten” nach hinten zeigen. Den oberen Teil ein wenig zurecht zupfen, so dass die Form eines Kopfes angedeutet wird. Die Serviette macht sich sowohl auf dem Tisch als auch direkt auf dem Teller sehr gut. Je nach Papierwahl wirken die Flügel mehr oder weniger filigran.






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.