Strickjacke #Lilac. Oversized, ausdrucksstark und leicht gestrickt


Lila- oder fliederfarbene Oberteile waren in den letzten Jahren kaum in meinem Kleiderschrank zu finden. So richtig konnte ich mich mit diesen Farbtönen einfach nicht anfreunden. Seit diesem Frühjahr ist gefühlt jedes Schaufenster in den Innenstädten mit violetten Blusen und Kleidern – meist weiter geschnitten und mit Puffärmeln – dekoriert. Man kommt um diese Farben ja buchstäblich gar nicht mehr vorbei und auch auf mich ist dieser Trend ganz plötzlich hinübergeschwappt. Die hübsch geschmückten Schaufenster haben mich schließlich dazu inspiriert, einen wirklich uralten Stoff aus meinem früheren Kinderzimmer (!) zu einem verspielten Kleid mit ganz vielen Raffungen umzuschneidern #loveUpcycling – das Ergebnis findet ihr auf Instagram.
Auch #Wooladdicts by Lang Yarns setzt seit diesem Frühjahr auf Violett, Lila und Flieder als Trendfarben. Davon habe ich mich für ein neues Teil inspirieren lassen und da eine Strickjacke bekanntlich selten alleine kommt, habe ich als Ergänzung direkt die zweite designed – im ähnlichen Schnitt wie die Jacke #ganzschönbunt. Und weil ich gerade so im Strick- und Anleitungsflow stecke, möchte ich euch auch diese Anleitung – mit einigen wenigen Änderungen zur türkisen Jacke in #ganzschönbunt – nicht vorenthalten. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachstricken meiner Strickjacke #Lilac und freue mich auf euer Feedback! Verlinkt mich und schreibt mir auch gerne bei Instagram unter #helenashandarbeit :-), damit ich eure Teile sehen kann!

 

PS: Wenn ihr bisher kaum oder noch nie gestrickt habt, erkläre ich euch alle Basics, die ihr für diesen Cadigan benötigt, auf meinem YouTube Kanal!



Dieses Material benötigst du:
  • Garn "Happiness Wooladdicts",
  • Garn "Soho" Lang Yarns

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 1 Wollnadel,
  • Rundstricknadel 8 mm,
  • Schere,
  • Wolle
So macht man das:

1So fängst du an!

Mit Nadelstärke 8 110 Maschen – doppelfädig, 1x Sunshine und 1x Happiness – anschlagen und 2 cm im Rippenmuster (1M r, 1M l) stricken. Dabei immer die ersten 5 und die letzten 5 Maschen kraus rechts stricken (d.h. in Hin- und Rückreihen rechts stricken). Diese ersten und letzten 5 Maschen auf deinen Nadeln sind deine Randmaschen.
Nach den 2 cm Rippenmuster glatt rechts weiterarbeiten und nach 11 und 13 cm Gesamthöhe zwei Krausrippen stricken (nur für diese 4 Reihen kraus rechts stricken). Danach glatt rechts weiterarbeiten.
Nach 32 cm Gesamthöhe das Strickstück in drei Teile aufteilen: 27 M rechtes Vorderteil + 1M abketten, 54 M Rückenteil, 1M abketten + 27 M linkes Vorderteil. Mit dem rechten Vorderteil glatt rechts weiterarbeiten, die übrigen Teile still legen. Nach 20 cm Höhe ab Teilung die 27 Maschen des rechten Vorderteils abketten (oder auf anderer Nadel still legen und später gemeinsam mit dem Rückenteil abketten). Das linke Vorderteil wird genau so gearbeitet (nur gegengleich). Für das Rückenteil die 54 Maschen glatt rechts stricken und nach 20 cm Höhe abketten. Tipp: Wenn du so wie ich keine Lust auf lästiges und unsauberes Vernähen hast, dann schiebe die Maschen der einzelnen Strickteile vor dem Abketten auf eine andere Nadel, lege am Ende die Teile rechts auf rechts und kette sie von der linken Seite gemeinsam ab. So ersparst du dir diese Arbeit.

.... alles weitere erfährst du auf meinem Blog helenashandarbeit.wordpress.com!





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu * for Click to select the duration you give consent until.