Strickleggins im Fair-Isle-Style

Strickleggins im Fair-Isle-Style

Strümpfe stricken? Nee. Wir haben uns an Leggins mit Mustereinlage gewagt. Sie sind die ersten ihrer Art.

Die komplette Strickschrift mit allen Reihen, Musterverläufen, Zu- und Abnahmen für Gr. 38 findet ihr auf:
http://www.handmadekultur.de/strickanleitungen/strickanleitung-fuer-leggins

Idee und Anleitung: HANDMADE Kultur, Fotos: Boris Rostami-Rabet



Dieses Material benötigst du:
  • 150 g Cypress: Fb. 968,
  • 150 g Ship Shape: Fb. 955,
  • 50 % 100 g Celadon: Fb. 979,
  • 50 g Antique: Fb. 900,
  • 50 g Rich: Fb. 911,
  • Garn für das Gummiband,
  • Größe 38: Gummiband für den Bund,
  • Rowan Wool Cotton 50 %

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 1 Rundnadel 100 cm (alle Nadelstärke 3.5),
  • 1 Rundnadel mit kurzen Spitzen 40 cm,
  • Maßband,
  • Nadel,
  • Nadelspiel,
  • Rundenmarkierer,
  • Schere,
  • Stift
So macht man das:

1Hinweis

Das Stricken der Leggins setzt Vorkenntnisse im Stricken mit zwei Farben und das Stricken von verkürzten Reihen voraus. Wer sich die Leggins in einer anderen Größe nacharbeiten will, muss bei den jeweiligen Zu- bzw. Abnahmepunkten die Maschenanzahl individuell erhöhen bzw. verringern. Die Maschenanzahl muss immer durch die des Rapports teilbar sein.

2Maschenprobe

MASCHENPROBE: 22 Maschen auf 26 Reihen ergeben 10 x 10 cm. (Die Wolle dehnt sich leicht, und zwar bei 10 cm ca. 3 cm in der Breite.)

3Anleitung für Gr. 38

Auch wenn ihr nicht Größe 38 habt, könnt ihr euch die Leggins »auf den Leib« stricken. Achtet darauf, dass die Maschenzahl immer durch die Anzahl der Maschen für den jeweiligen Rapport teilbar ist.

4Von unten nach oben

Die Leggins werden von unten nach oben in Runden gearbeitet. Für das erste Bein 48 Maschen anschlagen, auf ein Nadelspiel verteilen und die Reihen nach dem Schema (Download unter http://www.handmadekultur.de/strickanleitungen/strickanleitung-fuer-leggins) stricken.

5Runden "drehen"

Der Rundenanfang wird markiert. Damit ihr nicht den Überblick verliert, kann jede Runde auf dem Schema abgehakt werden. Bei einer ausgewiesenen Maschenzunahme werden die Maschen gleichmäßig in einer Runde verteilt zugenommen. Bei 60 Maschen Beinumfang auf eine kurze Rundnadel wechseln.

TIPP! Wer mit einer geringeren oder höheren Maschenanzahl »seine Runden dreht«, sollte
sich die abweichenden Zu- und Abnahmen unbedingt im Schema notieren. Das zweite Bein soll schließlich gleich groß werden. Zwischendurch immer mal wieder auf die längere Nadel wechseln und die Passform überprüfen, indem ihr das Gestrick anprobiert.

6Beinwerk

Wenn das erste Bein fertig ist, Maschen auf einer Hilfsnadel stilllegen. Das zweite Bein genauso stricken.

7Beine zusammenstricken

Jetzt werden beide Beine zusammengestrickt. Der Rundenwechsel liegt in der Beininnenseite. Die letzten 8 Maschen vor und 4 Maschen nach dem Rundenwechsel werden zusammen abgestrickt. (Ihr könnt die 12 Maschen aber auch abketten und später zusammennähen.)

8Die Hose

Der Rundenanfang liegt jetzt an der hinteren Hosenmitte. Auf die lange Rundnadel wechseln. Eine Runde bis zum Rundenanfang stricken und 4 Maschen aus dem kleinen Steg, der durch das Abstricken entstanden ist, aufnehmen. Auf diese Weise entsteht ein schöner Zwickel. Eine weitere Runde stricken.
Der Po wird jetzt durch verkürzte Reihen ausmodelliert. Dafür 35 Maschen stricken, die Arbeit wenden und 70 linke Maschen (zurück-)stricken. Arbeit wenden und 65 rechte Maschen stricken. Jede verkürzte Reihe um 5 Maschen reduzieren. Insgesamt 7-mal wiederholen, dann wieder in ganzen Runden nach Schema stricken.

9Tunnelzug

Die Runde 323 wird links gestrickt. Diese Runde markiert den Umschlag für den Tunnelzug, in den später das Gummiband eingezogen wird.

10Abketten

Maschen locker abketten. Fäden vernähen und den Tunnel für das Gummiband festnähen. Gummi mit einer Sicherheitsnadel einziehen, Länge festlegen und Gummiband zusammennähen.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.