Eine andere Idee zum kreativen Recycling von Zeitungspapier


Hallo, ihr Lieben!

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich warte immer leidenschaftlich auf die Sonntagszeitungen!

Ja, in der Woche gibt es diesen Schatz bei uns nicht, aber am Wochenende ist es soweit und wir dürfen sogar die Zeitung von den Nachbarn behalten!

Einige können diese Freude wohl gar nicht verstehen, aber wer eine Menge Sachen aus Pappmache zu basteln geplant hatte und vor einem Tag den Papierkorb entlehrt hatte, wird mich wohl verstehen!

Denn aus alten Sonntagszeitungen kann man nicht nur solche hübschen Körbchen flechten, sondern auch Teller basteln. Z.B. in dieser Zeit sehr aktuell – den Nikolausteller.

Andere Ideen in meinem Blog SeiCreativ!



Dieses Material benötigst du:
  • Acryllack auf Wasserbasis,
  • ein Paar Acrylfarben (z.B. Gold als Sprühfarbe,
  • eine Serviette mit passendem Aufdruck,
  • einen Luftballon,
  • einfach Wasser und ein bisschen Mehl),
  • Pinsel und Schüssel,
  • Rot und Weiß – wobei Weiß braucht ihr unbedingt),
  • Tappetenkleister (oder falls nicht vorhanden,
  • Zeitungspapier
So macht man das:

1...

Bereitet Kleister nach der Anleitung vor! Falls ihr keinen Kleister habt – kein Problem! Den kann man wunderbar selber herstellen. Dafür einfach Wasser erwärmen und langsam das Mehl streuen, wie wahnsinnig rühren (sonst wird es klumpig) und weiter erwärmen, bis eine dickflüssige Masse, halt wie Kleister, entsteht. Für Kinder übrigens ganz tolle Sache – damit könnt ihr sie ganz ohne Bedenken basteln lassen! So! Jetzt reißt ihr die Zeitungen in kleine Stückchen und klebt sie mit Kleister auf den umgedrehten Luftballon.

2...

Damit der Luftballon steht, könnt ihr ihn in irgendwelchen Becher rein stellen. Ihr müsst selber entscheiden, wie tief euer Teller sein wird, denn je mehr vom Luftballon wird geklebt, desto tiefer wird dann der Teller sein!

3...

Dann diese Konstruktion richtig über Nacht trocknen lassen! Wenn es trocken ist, den Luftballon platzen und den Teller mit der weißen Acrylfarbe grundieren, wieder trocken lassen!

4...

Jetzt kommt das Interessanteste – den Teller verzieren. Zuerst benutzen wir Serviettentechnik oder so genanntes Decoupage: Ihr nehmt die Serviette, zerreißt sie in Stücken und dann nehmt ihr die dünnste oberste Schicht von jedem Stückchen und klebt mit Kleister auf die innere Seite des Tellers (das muss man sehr vorsichtig machen, damit keine Falten entstehen und das dünne Papier nicht zerreißt)

5...

Das äußere Teil mit Rot + Gold bemalen, trocken lassen. Danach lackieren.

6...

Fertig ist der Teller!





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.