Schnippschnapp, ein Stück vom Pulli ab.

Schnippschnapp, ein Stück vom Pulli ab.

Nachdem die Recyclingtonne in der Nähecke so langsam aus allen Nähten platzt und Weihnachten nicht mehr lang hin ist, hab ich mal ganz tief in der Tonne gegraben und einen Pullover hervorgezaubert, dem es nun an den Kragen gehen sollte. :-) Im wahrsten Sinne des Wortes.
(Funktioniert aber ebenso mit ausgedienten T-Shirts, dann aber eher für Kindergrößenloopschals.)



Dieses Material benötigst du:
  • alter Pullover oder T-Shirt,

Diese Werkzeuge brauchst du:
So macht man das:

1...

Nach dem Abtrennen des unteren Randes, einen ca. 25 cm breiten Streifen zurechtschneiden. (Hoch leben Rollschneider und Patchworklineal.)

2...

Eine der Seitennähte öffnen ...

3...

Einen passenden Mitspieler für den Pulli aussuchen. In diesem Fall ein Stöffchen vom holländischen Stoffmarkt vom Sommer. Gleiche Breite wie der Pullistreifen. In der Länge die vollen 1,40 m Ballenbreite.

4...

Da die Beiden in den kommenden Wochen viel Zeit miteinander verbringen werden, rechts auf rechts zusammennähen, die Enden offen lassen und den Schlauch wenden.
Da die Pullis meist nicht auf 1,40 Länge kommen, den Pulloverstoff auf die 1,40m vom Baumwollstoff langziehen und mit Stecknadeln fixieren. Beim Nähen dann den Pulli straffen, so dass sich alles gleichmäßig auf die gesamte Länge verteilt.

5...

Die offenen Enden so aufeinanderlegen, dass die Nähte aufeinandertreffen und mit Stecknadeln fixieren.

6...

Nun den dünneren Baumwollstoff, sowie ein jeweils ein kleines Stück davor und danach vom Pullover zusammennähen.

7...

Nun die aben genähten Enden in das Innere hineinschieben.

8...

Die offene Naht von Hand schließen.

9...

Am Rand knappkantig absteppen.

10...

Und dann: Um den Hals loopen :-)

Jetzt kann der Winter kommen!





Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.