Tragetuch für Ungeduldige


Wenn das Kleine nur noch schreit, die Ohren klingeln, die Nerven dünn wie Spinnwebchen sind, die Arme schon ganz schlapp und der Rücken mittlerweile schief, vom vielen: „alles-mit-einer-Hand-erledigen“ ist, ist ein weiches, bequemes Tragetuch der Retter in der Not.
Ich versuchte es mit einem ganz klassischen Tragetuch und übte emsig das ganzganzschnelle „Ich-habs-gleich-“ Umwickeln…wurde aber nicht recht glücklich damit.
1. es dauerte meiner Tochter zu lange!
2. mir dadurch auch!
3. ich bin klein und schlank und das Tuch mittelgroß – doch ganz gleich wie ich es band, ich zog immer eine gefühlt 3 Meter lange Schleppe hinter mir her – und wenn ich versuchte den Reststoff einfach geschickt zu verwickeln, fühlte ich mich wie in einem Panzer! (Ganz zu schweigen von dem Look!)
… also habe ich mir schnellstmöglich etwas einfallen lassen: das Tragetuch für Ungeduldige!
Und schon zog Zufriedenheit durch unsere Räume und meine Nerven…!
Das Tuch hat ca. 35-40 Euro gekostet, ca. 45 Minuten Schnippel- und Nähzeit gebraucht und mir viel Kraft und Entspannung für ca. 1 Jahr geschenkt. 
Denn: später, wenn die Kleinen schon alleine Sitzen und eventuell laufen können, reicht auch nur 1 Sling, in den man sie mal eben schnell reinsetzen kann, um kurz Kraft zu tanken vom vielen Krabbeln und Laufen oder z.B. ein kleines Mittagsschläfchen unterwegs an Mamis Seite einzulegen! Und es sieht ungefähr 1000 mal besser aus, als diese knallbunten Ethnodrucke  – finde ich!
Das Tragetuch für Ungeduldige ist auch ein wunderbares Geschenk für Neu-Mamis! Zusammen mit einem Coffee-to-go-Becher, eine große Portion Glück für die 1. Monate!!!  So snygg!


Dieses Material benötigst du:
  • sweatshirtstoff

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Faden,
  • Nadel,
  • Nähmaschine,
  • Schere,
  • Sweatshirtstoff
So macht man das:

1Stoff waschen

UNBEDINGT!

2Ausmessen und Zuschneiden

Je nach Körperumfang und Größe des Babies: mind. 150cm Länge und 50cm breite - doppelte Stofflage! Obacht: der Stoff muss sich in der Breite dehnen - NICHT IN DER LÄNGE! Sonst fällt dein Baby raus!

3Nähen

Die Stoffbahnen rechts auf rechts liegend umsäumen, wenden, an den Enden zu je einem Sling mit Doppelknoten zusammenknoten.

4Anlegen

Die Slings nun über kreuz quer überziehen und das Kleine reinsetzen. Knoten fest nachziehen, so dass Rücken und Köpfchen gut gestützt sind, Beinchen rechts und links anwinkeln.

5Glücklich sein!





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.