Tutorial: Fäustlinge


Hallo Zusammen,

heute möchte ich Euch eine Anleitung zeigen, mit dem Ihr warm durch den “Winter” kommt. Seht, wie Ihr Euch selbst ein paar Fäustlinge nähen könnt.

Wichtig: Du solltest auf jeden Fall damit beginnen, Dir ein Schnittmuster zu erstellen – sonst musst du mehrmals Nähen. Zu Beginn meines Projektes habe ich einfach meine Hand grob abgepaust und auf dieser Grundlage die Handschuhe genäht. Ist zwar schneller gemacht, aber mit einem 3-teiligen Schnittmuster sehen die Fäustlinge viel edler aus. Die Inspiration dazu habe ich auf Pinterest gefunden.

Danke für’s Lesen und viel Spaß beim Nachmachen!!!

Den Original-Beitrag und vieles mehr findet Ihr auf http://www.ninakahrens.wordpress.com :)



Dieses Material benötigst du:
  • Aufnäher,
  • Bänder,
  • Borten,
  • Bündchenstoff,
  • Fleece,
  • Knöpfe

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Anleitung,
  • einfach nähen,
  • Geschenk,
  • Geschenkidee,
  • handgemacht,
  • how to,
  • nadel & faden,
  • nähen,
  • Nähmaschine,
  • Papier,
  • Pappe,
  • Pleistift,
  • Schere,
  • Schneiderkreide,
  • selbstgemacht,
  • sewing,
  • Stecknadeln,
  • Tutorial
So macht man das:

1Schnittmuster erstellen

Ihr paust Eure Hand von Handgelenk bis zu den Fingerspitzen großzügig ab, so dass Ihr eine fingerlose Kopie habt – das ist später der Handrücken. Den Handrücken nehmt Ihr als Vorlage für das 2. Teil. Paust die obere Hälfte ab, verlängert aber die Linie und zeichnet den Daumen nach unten – gern doppelt so breit wie Euer eigener (hier habt Ihr beim Nähen viel Stoffverlust). Dann zeichnet Ihr die Line einmal schräg zur anderen Seite, so dass sich Eurer Muster “schließt”. Nun paust Ihr den unteren Teil Eurer ersten Vorlage ab und verlängert den Daumen nach oben. Schaut Euch am besten die Bilder an. Es fällt mir ein bisschen schwer zu beschreiben, wie ich das Schnittmuster gemacht habe. Wenn Ihr die beiden Teile an der geraden “Mittellinie” zusammenschiebt, sollten sie deckungsgleich zur Schablone für den Handrücken sein.

2Schnittmuster übertragen

Zeichnet nun Eure Schnittmuster auf das Fleece und schneidet die einzelnen Teile heraus.

3Schnittteile zusammenfügen

Ich beginne damit, die Handfläche zu erstellen. Hierzu lege ich die Teile mit dem Daumen übereinander und beginne ab Höhe des Daumens die Stoffe festzusteppen. (Zur Sicherheit versäubere ich die einfache Naht mit einem Zickzack-Stich.) Nun könnt Ihr schonmal testen, ob Euch der Daumen passt. Fixiert ihn an der Naht, das erleichtert den nächsten Schritt. Legt das entstandene Stoffteil nun über den Stoff für den Handrücken und vernäht beide Teile. An der Nahtkante vom Daumen müsst Ihr achtsam sein und kontrollieren, das auch wirklich alles festgesteppt wird. Der eigentliche Handschuh ist nun fertig.

4Bündchen befestigen

Mein Handschuh bekommt noch ein langes Bündchen, damit ja keine kalte Luft an die Arme kommt. Hierzu nehme ich Baumwollstoff mit feinem Doppelripp in etwa 2/3 der Breite vom Handschuhende. Die Länge ist variabel, je nachdem wie lang Ihr Euer Bündchen machen wollt. Legt den Stoff doppelt und vernäht beide Enden. Stülpt das Bündchen jetzt auf links über den Handschuh, so dass beide unversäuberten Kanten aufeinander liegen. Die Bündchennaht sollte zur Handfläche zeigen. Steppt beide Stoffe aufeinander und zieht dabei den Doppelripp, so dass Ihr beim Nähen mit beiden Stoffen einmal rumkommt. Versäubert zuletzt die entstandene Naht mit einem Zickzack-Stich.

5Verzieren

Schnappt Euch nun Knöpfe oder Aufnäher und verziert Euren Handschuh, wie Ihr wollt. Wenn Ihr Borten auf den Handrücken nähen wollt, dann müsst Ihr das machen, bevor Ihr Handrücken und Handfläche miteinander verbindet.





Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.