Upcycling – DIY : Von der Bambusmatte zum Übertopf für Blumen

Upcycling - DIY : Von der Bambusmatte zum Übertopf für Blumen

In wenigen Schritten einen Übertopf selber machen.
Ich habe dafür eine alte chinesische Bambusmatte, einen Karton und eine Plastiktüte gebraucht. Die Plastiktüte kommt in den Karton und wird am Rand festgetackert. Die Bambusmatte wird mit Heißkleber um den Karton geklebt und auf entsprechende Länge gekürzt.

Mein Tipp: Jetzt erst mit Farbe streichen!
Wer wie ich die Matte vorher streicht riskiert, dass sie unbeweglich wird, weil die Farbe festtrocknet.
So lässt sich die Bambusmatte schlechter verarbeiten. Deswegen besser erst am Ende Wunschfarbe auftragen.

Abschließend mit einer Schleife und einem Anhänger nach Belieben verzieren.
Pflanze rein.
Freuen

Die genaue Anleitung seht ihr in hier auf meinem Blog!



Dieses Material benötigst du:
  • Alter Karton,
  • nicht mehr benötigte chinesische Bambusmatte,
  • Tüte ohne Löche

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Deko zum Verzieren,
  • Farbe,
  • Heißkleber,
  • Schere
So macht man das:

1Der Karton

Eine Seite muss ja offen sein, also dort die Ränder abschneiden

2Die Tüte

Ich habe die Plastiktüte von Blumenerde benutzt.Sie sollte natürlich kein Loch haben und wird etwas länger abgeschnitten als der Karton hoch ist.
Nun rein in den Karton und oben am Rand festtackern.

3Die Bambusmatte

Mit der Heißklebepistole die Matte am Karton festkleben und auf die passende Länge (die des Kartons) schneiden.

4Die Farbe

Wie gesagt - ich halte es für die bessere Idee an dieser Stelle zu streichen

5Die Deko

Schleife und Deko anbringen.
Ich habe einfache Paketschnur und so eine Trockenblume verwendet und mit Heißkleber fixiert

6Die Pflanze

Einfach rein damit ☺

7Freuen

☺☺☺





Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.