Glühbirnen zu Baumschmuck!


Kaputte Glühbirnen? Gibt es nicht mehr. Denn in null Komma nichts verwandelt Chriss von Kitschwerk die gläsernen Tropfen in schönsten Weihnachtsbaumschmuck. Lies die Anleitung und du erfährst wie!

 

 

 



Dieses Material benötigst du:
  • Alleskleber,
  • Bastelfarbe,
  • dünner silberdraht ca 90cm je Birne,
  • eventuell Schleifpapier,
  • glitzer,
  • Glühbirnen,
  • Perlen,
  • Schaschlikspieße,
  • Wattestäbchen

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Drahtschere,
  • Pinsel
So macht man das:

1Glühbirne

Glühbirnen äubern. Vor dem anstreichen einen längeren Faden an die Fassung knoten, damit sie zum trocknen aufgehängt werden können. Die Farbe mit dem Pinsel entweder vollflächig von oben nach unten auftragen oder Streifen und große Punkte malen. Das blaue Modell mit sehr feinem Schleifpapier bearbeiten, so dass an ein paar Stellen das Glas wieder sichtbar wird. Werden zwei oder drei Punkte übereinandergesetzt, diese zwischendurch immer wieder trocknen lassen. Kleinere Punkte lassen sich sehr genau mit Wattestäbchen oder Schaschlikspießen (beide Seiten) platzieren. Auf die großen Kreise einen Tropfen Uhu Alleskleber geben und diesen dann mit Glitzer bestreuen.

2Draht

Ca. 30 cm Draht zur Hand nehmen, eine Perle 7,5 cm weit aufziehen. Die Drahtenden, die sich rechts und links von der Perle befinden nach unten biegen und über beide Drähte zwei weitere Perlen schieben. Die Drähte nun rechts und links um die Fassung biegen und auf der gegenüberliegenden Seite fest miteinander verdrehen. Die viel kürzere Seite nach ein Paar millimetern der "Verdrehung" abschneiden. Drei weitere Perlen aufziehen. Den Draht (außen) über die oberste Perle führen und durch die anderen beiden wieder zurück in Richtung Fassung. Den Draht fest ziehen, damit die Perlen möglichst nah an der Fassung liegen. Diesen abwechselnd über und unter den Perlenbefestigungen herführen. Abschließend den Draht ein- bis zweimal um die Befestigung wickeln, nach oben führen, wieder zurück und nochmals um die andere Befestigung wickeln. Restdraht abschneiden. Die Schlaufe oben zu einem Herz biegen.

3Und hier das Ideenfeuerwerk!





55 Kommentare
  1. Weihnachten ist nicht Weihnachten, wenn an Heilig Abend nicht die ganze Familie zusammen kocht, und dann gemeinsam auf den Wohnzimmersofas eindöst.
    Der Leuchtstern im Fenster und der Baum mit den vor 15 Jahren selber bemalten Kugeln.

  2. Weihnachten ohne strahlende Kinderaugen, wenn der Baum das erste Mal leuchtet… Ohne Zimt- und Tannenduft… Ohne selbstgebastelte Geschenke… Unvorstellbar!

  3. Ein geschmückter Weihnachtsbaum, Kakao, Bratapfel, leckeres Essen, Kerzen und nochmal Kerzen und vor allem viel Zeit um es sich mit der Familie gemütlich zu machen!

  4. Bei uns darf der Tannenbaum nicht fehlen, auch wenn wir uns jedes Jahr uneinig sind über die Deko….deswegen jetzt beschlossen: Keiner meckert, jedes Jahr darf jemand anderes entscheiden, welche Deko und welche Farben….ich bin leider erst wieder in 4 Jahren dran ;) .
    Außerdem darf für mich nicht der 23-Uhr-Gottesdienst fehlen, in dem ich mit meinem Chor singe…ein toller Ausklang für einen manchmal doch stressigen Tag.

    lg, Marina

  5. An Weihnachten darf bei uns der Baum nicht fehlen, selbstgebackene Kekse und unsere Lieblings-Weihnachtslieder :)

    Tolle Idee, fürs nächste Jahr setze ich die bestimmt um, dieses Jahr fehlen mir einfach die Birnen…

  6. Es dürfen auf keinen Fall fehlen: Weihnachtsbaum, -schmuck (selbstgemacht, geerbt, geschenkt bekommen über viele Jahre gesammelt) Kerzen, Nüsse, selbstgebackene Plätzchen, Gänsebraten,
    Weihanchtsgeschichten und -musik, Familie und gute Freunde.

  7. Zeit und Ruhe dürfen nicht fehlen… geniessen statt rumrennen.

    Eine sehr schöne Idee.

  8. Bei uns darf an Weihnachten, Ruhe und Zeit nicht fehlen… Einfach mal geniessen anstatt rumrennen.

    Die Birnen sehen toll aus!

  9. Natürlich darf ein kunterbunt geschmückter Baum nicht fehlen! Und der vorherige Kinderkirchgang…Schnee wäre schön :-)
    UND Weihnachtslieder (von der CD *hüstel*)

  10. Das ist wirklich eine schöne Idee, gerade wenn die Birnen so hübsch bemalt sind ;)
    Nun muss es nur noch genügend Birnen geben.

    LG Nina

  11. Zusammen den Baum schmücken, gemeinsam kochen und einfach nur schöne gemütliche Tage mit der Familie verbringen. Am besten noch bei Schnee :-) Gruß, nina

  12. Bei uns darf Weihnachten der Weihnachtsbaum nicht fehlen. Und der Kirchenbesuch, das leckere Essen, die strahlenden Augen der Kinder und Überraschungen.

  13. Zu Weihnachten mag ich unbedingt einen Baum haben, mit Baumschmuck aus allen Phasen meines Lebens. Und dann möchte ich mit meiner kleinen Familie gut essen, Süßkartoffelpürree gehört bei uns immer dazu. Und Schnee ist auch kein Fehler.

  14. Was an Weihnachten (für mich) nicht fehlen darf?
    Die Christmette!
    Ansonsten meine Familie, gemeinsam unterm Baum singen, gutes Essen….

    Ich freu mich schon :-)

  15. Zufriedenheit und Frieden sollte an Weihnachten nicht fehlen!

  16. Unsere erwachsenen Kinder – wenigstens für 3-4 Stunden – dann können sie wieder abschwirren ;-) Dankbarkeit für alles was wir haben! (Das empfinde ich aber nicht nur an Weihnachten !! ). Eine warme Hütte und ein lecker Essen für alle!
    Good luck !

  17. Der traditionelle Christstollen darf auf keine fehlen, ansonsten ist es kein richtiges Weihnachtsfest…..

  18. Nicht fehlen darf der kunterbunte Baumschmuck, der über die Jahre zusammengekommen ist und der schon Geschichten erzählen kann: der Kartonengel von der Ur-Oma, das Sammelsurium an Kugeln (einige haben die Kindheit heil überstanden:-) , der guseiserne Baumhalter.
    Ich finde diese Mischung super, weil man mit allen bestimmte Momente verbindet. Herrlich bunte Mischung!

  19. Zu Weihnachten gehört bei uns: am Abend vor Heiligabend mit den Kindern den Weihnachtsbaum zu schmücken. Und da sich die Qualität/ Quantität des selbstgefertigten Schmucks jedes Jahr ändert, sieht der Baum auch immer anders aus:-)

  20. Bei und darf nie das Glöckchen fehlen, das seit unserer Kindheit geläutet wird, wenn die Bescherung beginnt. Und natürlich der in Wein und Butter gebackene Karpfen :-)

  21. Sieht klasse aus mit den Glühbirnen! Ich glaub ich muss noch funktionierende zweckentfremden! ;)
    Für mich gehört an Weihnachten dazu:
    Der kleine Lord
    Die Roger Whittaker Kassette (seit über 20 Jahren;))
    Der Plätzchenteller
    Der Baum! (selbstverständlich! :))
    Und der zuckersüße Eierpunsch der mich wie jedes Jahr total umhaut! Hach! Süße Traditionen! ;)

  22. und jetzt hab ich vor lauter toller Idee ganz vergessen ,was an Weihnachten nicht fehlen darf — Der Baum natürlich! Echt muss er sein und nach Wald duften.

    Liebe grüße
    Sabine

  23. Tolle Idee – mal sehen vielliecht komm ich sogar dazu dies bald umzusetzen – ein paar Glühbirnen hab ich noch ;-)

    Liebe Grüße
    Sabine

  24. Auf keinem Fall der Weihnachtsbaum, den ich mit meinem Sohn zusammen schmücke und das Adventbasteln und Plätzlchenbacken mit meinem Sohn. Ich liebe es auch in aller Ruhe Geschenke aufwendig zu verpacken und dazu den romantischen Film „3 Nüsse für Aschenputtel“ zu schauen.

  25. Es gehört soviel zu Weihnachten…..leuchtende Kinderaugen, gemütliches Beisammen sein, die Gans im Ofen, selbstgebackene Plätzchen, alles geschmückt, Schnee und Kälte, der brennende Kaminofen und und und

  26. Mein Heiligabend Ritual:
    Aufstehen, gemütlich mit der Familie Frühstücken, dann Baum rein holen und schmücken, nebenbei laufen Märchen und die Familie ist im Wohnzimmer. Danach gehts ans Essen machen für den Abend, etwas einfaches, das es nur einmal im Jahr gibt: Türkische Suppe. Dann ist schon Nachmittag, Zeit für ein paar Märchen ggf. auch Michel von Lönneberga und danach schön machen und in die Kirche gehen.
    Nach Hause kommen, Bienenwachskerzen am Baum anzünden und einen gemütlichen abend im Kreise der Liebsten verbringen.

  27. Weihnachten heißt für mich:Vanillie- Duftkerzen, Gewürz-Tee, Omas selbstgebackene Kekse und Bücher, Bücher, Bücher. Endlich ein paar Tage im Jahr in denen nur Tee getrunken, Kekse genascht und gelesen wird. Ich freu mich schon wieder sooooo drauf.

  28. Am Abend, bevor ich zu meinen Eltern fahre, wenn alles gebastelt, aufgeräumt und gepackt ist, gibt es einen heißen Kakao und „Love Actually“. Und dann ist Weihnachten :-)

  29. Mensch, die Idee ist so schön, dass ich es bereuhe, keine Glühbirnen gesammelt zu haben. Aber jetzt geht´s los, dann klappt es sicher Weihnachten 2013.

  30. Die „schlesischen Mohnklöße“ dürfen auf keinen Fall zu Weihnachten fehlen…..nach einem Rezept meiner Urgroßmutter….einfach lecker …und sie sollen Glück verheißen….

  31. Zu Weihnachten müssen meine teils selbstgemachten teils „jahrelang liebevoll“ eingekauften Unikate – größtenteils verschiedenste Engel – aus dem Keller wiedererweckt werden und mindestens 4 Wochen lang in der Wohnung bewundert werden…

  32. An Weihnachten darf für mich nicht fehlen, dass die ganze Familie zusammen musiziert – was sich total schräg anhört – da das der einzige Tag im Jahr ist, wo wir das gemeinsam machen!

  33. Bei mir darf an Weihnachten natürlich der Baum nicht fehlen, viele, viele Lichter und Kerzen und meine CD von Rolf Zuckowski.
    Am allerwichtigsten ist mir jedoch meine Familie komplett um mich zu haben.

  34. … ganz ganz tolle Idee !!!!!
    Bei mir muss Weihnachten alles rot / weiss sein. Immer wieder mag ich die Deko Zuckerstangen zum Aufhängen…..

  35. Ich schreibe hier nicht nur deswegen, weil ich was gewinnen möchte! Ich finde diese Idee einfach genial! So simple und so elegant!

  36. Also zu Weihnachten gehört auf jeden Fall … ROT – GRÜN – SILBER – GOLD … die Traditionsfarben :-)
    LG Annette

  37. an weihnachten wird das letzte türchen geöffnet, irgendein geschenk muß immernoch eingepackt werden, im radio läuft rock christmas( und ja, auch „last christmas“ =) ), ein echter geschmückter weihnachtsbaum steht schon, es gibt karpfen blau, ich hab meine lieben um mich, es gibt ne beschehrung und was ich jedes jahr bestelle: **********schneeeeeeeee*********

  38. Zu Weihnachten darf Schnee nicht fehlen, damit es drinne in der Stube vorm Friesenofen schön kuschelig ist während man Marzipankugeln isst, selbstgemachten Weihnachtsschnaps trinkt und den Baum bewunder!t

  39. Oh, eine tolle Idee!
    Also zu Weihnachten gehören für mich unbedingt dazu: das Zusammensein mit der Familie, gutes Essen, ein schöner Baum und besonders das Strahlen in den Augen der Kinder, wenn sie ihre Geschenke aufmachen.
    Liebe Grüße, Katja

  40. Meine Top 5 der unverzichtbaren Weihnachtssachen:
    5. „Kevin allein zu Haus“
    4. winterliche Naschsache
    3. rot-weiße Deko
    2. Jazz-Musik
    1. mein <3 ^_^

  41. zu weihnachten gehört für mich die musik der beatles…seit ich denken kann, schmückt mein papa am 23. dezember den tannenbaum und hört dabei die musik der pilzköpfe. eine herrliche kindheitserinnerung und noch heute tradition <3

  42. Tolle Bastelanleitungen! Die Glühbirnen schauen so genial aus! Mal schauen, wo ich welche auftreiben kann!
    Bei mir dürfen an Weihnachten bzw. in der Adventszeit die Hits – die keiner mehr hören kann – nicht fehlen! Z.B. „Last Christmas“…. Das macht meine Familie verrückt, aber zu mir gehört das einfach dazu. An Weihnachten selbst darf ein bunter Teller nicht fehlen!
    LG Hélène

  43. Hab schon sowas von Lust auf Weihnachtsbasteln, da würden noch ein paar Ideen gerade richtig kommen…

  44. Die Idee ist super genial! Danke, werde ich direkt mal versuchen nach zu machen :-)

    Hm, was bei mir nicht fehlen darf: Plätzchen & Baum! (echter natürlich)
    Und was mich jetzt zum 3. Mal erfreut; mein Kleiner Sohn (2 Jahre ^^) Und jetzt wird er auch schon mehr davon mit bekommen *froi*

    Ach, was ich übrigens sehr hübsch an Deko finde; Strohsterne & STerne aus der Goldfolie. So wie früher – richtig schööön!

    Lg Lea

  45. Super Idee. Ich habe nur leider keine alten Glühbirnen mehr.
    Zur Vorweihnachtszeit gehört für mich viel Kerzenlicht mit weihnachtlichen Düften, wie Vanille etc.

  46. An Weihnachten darf es hier gerne „kitschig“ sein. Viel Glitter und Glitzer, ausserdem ab dem 1. Advent gehören selbstgebackene Plätzchen unbedingt dazu.
    Liebe Grüße
    Katse

  47. Am Heiligabend mit Eltern und Kindern gemeinsam ein besonderes Essen genießen und vor der Bescherung unbedingt eine schöne Geschichte vorlesen, auch wenn die Kinder schon erwachsen sind, da müssen sie durch ;-)

  48. Ich mag es sonst im Leben auch fortschrittlicher, aber an Weihnachten geht gar nichts ohne unsere Traditionen: Filet im Teig mit Salaten, selbst gebackene „Guetzli“ oder „Chrömli“ (wie wir den Plätzchen hier in der Schweiz sagen), ein schlicht, aber schön geschmückter Weihnachtsbaum und Berge von Geschenken darunter, davon natürlich ein grosser Teil selbstgemacht. Ohne selbstgemachte Geschenke macht es nur halb so viel Spass.

  49. Weihnachten ohne Glimmer,Glitter und Lichter geht gar nicht…je mehr desto besser…

  50. Herrlich duftende selbstgebackene Plätzchen, warmer Kerzenschein, handgemachte Baumdekoration, leckere Gans, gespickte Orangen, Zimtgeruch, liebevoll eingepackte Geschenke, leuchtene Kinderaugen, der Weihnachtsmann und hopefully Schnee… oh mann, ich liebe Weihnachten! <3

  51. An Weihnachten dürfen neben dem obligatorischen Weihnachtsbaum keinesfalls selbstgebackene Plätzchen, Kinderpunsch und Kerzenlicht fehlen :)

    P.S.: Hoffentlich knallt mir bald ne Birne durch! :D (sieht echt toll aus!)

  52. Chriss, ich habe gerade eine gemacht! Die sieht echt toll aus! Ich brauche jetzt noch mehr kaputte :)

  53. An Weihnachten nicht fehlen darf… ein üppig geschmückter Weihnachtsbaum. Wir haben es schon mal ohne versucht, aber es war einfach nicht dasselbe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.