Weihnachtssterne


Valerie holt für uns die Sterne vom Himmel und lässt sie in allen Farben und Größen leuchten. Ihr könnt sie aus Stoff oder Karton machen, mit Blattgold verzieren und, und, und…

Die Vorlage zum Ausdrucken findet Ihr hier

Idee und Anleitung: Valerie Voss



Dieses Material benötigst du:
  • 2 Bögen Glitterkarton,
  • 2 verschiedene Baumwollstoffe (je 1m auf 90 cm Breite),
  • 5 Bögen weißer Fotokarton,
  • Bastelkleber,
  • Garn,
  • Kordel (Länge nach Bedarf),
  • Vliesofix (2 m)

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bügeleisen,
  • Drucker,
  • Kurvenmesser,
  • Lineal,
  • Lochzange,
  • Nähclips,
  • Schere,
  • Stoffkreide,
  • Stricknadel,
  • Tacker
So macht man das:

1Vorlage

1. Vorlage für den Stern abpausen und zusammenkleben.
Auf den weißen Fotokarton übertragen
und ausschneiden. Für einen Stern benötigst du
5 Sternspitzen. TIPP: Wenn du den Stern kleiner oder größer
gestalten möchtest, drucke ihn einfach in der
entsprechenden Größe aus.

2Falze 1

2. Markiere die Falze auf der Rückseite des
Papiers. Orientiere dich dabei an den
gestrichelten Linien der Vorlage.

3Falze 2

3. Damit das Papier beim Falzen exakt
umbricht, werden die Falzkanten vorher
eingeritzt. Dafür mit einem Lineal und
z. B. einer Stricknadel die Falzlinien nachziehen.

4Falze 3

4. Falze falten und mit einem runden Gegenstand
ö. Ä. glattstreichen.
TIPP: Damit es später tolle Lichtspiele
gibt, kannst du mit einer Lochzange oder
einem Kurvenmesser Muster einarbeiten.

5Vliesofix + Stoff 1

5. Lege nun die Sternspitze je einmal auf die
glatte Seite des Vliesofix und einmal auf
den Stoff, um den Verbrauch abschätzen
zu können. Umriss mit Stoffkreide grob
nachzeichnen und ausschneiden.

6Vliesofix + Stoff 2

6. Bügle zuerst das Vliesofix auf den Stoff und
dann beides zusammen auf die Sternspitze.
Schneide den überstehenden Stoff rundherum
ab.

7Kleben

7. Jetzt werden die Klebekanten der Längsseiten
mit Bastelkleber bestrichen und
mit einer Klammer fixiert. Deine
erste Sternspitze ist fertig. Fertige nun die
anderen 4 Sternspitzen (Schritt 2 – 5) an.

8Tackern

8. Die einzelnen Spitzen werden nun an den
schmalen Kanten zusammmengetackert.
Auf diese Weise lassen sich die Sterne
nach den Feiertagen ganz einfach zusammenfalten
und verstauen.

9Aufhängung 1

9. Für die Aufhängung ein Band zuschneiden.
In den Stern Löcher stanzen, das
Band hindurchfädeln, stramm ziehen und
einen Knoten machen.

10Aufhängung 2

10. Jetzt nur noch die Sterne an einer dicken
Kordel aufhängen.
TIPP: Für einen schönen Lichteffekt
könnt ihr eine Lichterkette um die Kordel
wickeln und einzelne Lämpchen in die
Sterne ranken lassen.
ACHTUNG! Nur LEDs verwenden,
sonst schmort’s!





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.