Wendetasche Sara

Wendetasche Sara

Dir fehlt noch die passende Tasche für den Sommer? Kein Problem! Diese geräumige Wendetasche ist nicht nur schnell genäht, sondern kommt auch noch ohne Schnittmuster aus – ideal für Nähanfänger und Last-Minute-Näherinnen!

Die Tasche ist ein absoluter Allrounder und es geht ALLES hinein. Strandtasche, Wickeltasche, Uni-Begleitung – ganz egal: großes Fassungsvermögen und breite Tragegurte machen Sara praktisch und bequem.

Nähen, umhängen, Baden gehen – ich wünsche euch viel Spaß :)

Ein paar mehr Infos und eine etwas ausführlichere Beschreibung findet ihr wie immer in meinem Blog:
http://www.marjakatz.de/2014/06/wendetasche-sara.html



Dieses Material benötigst du:
  • 100% Baumwolle,
  • Baumwolle

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Lineal,
  • Nähmaschine,
  • Schere,
  • Stecknadeln
So macht man das:

1Zuschneiden

Sara besteht aus einfachen Rechtecken und ist auch von Anfängern blitzschnell zu nähen. Für Außen- und Innentasche werden

je 2 Quadrate à 38 x 38cm
& je zwei Rechtecke à 20 x 90 cm

zugeschnitten. Hier im Bild sind die Stoffteile für meine Außentasche abgebildet. Für eine komplette Wendetasche musst Du also 4 Quadrate und 4 Rechtecke zuschneiden.

2Kellerfalte nähen

Zuerst werden die Falten in die Quadrate gelegt. Dafür markierst Du an der Oberkante der Quadrate die Mitte und steckst davon ausgehend 2 Stecknadeln im Abstand von 5cm.
Die seitlichen Stecknadeln werden zur Mitte gelegt, festgesteckt und dann nähfüßchenbreit festgenäht.

3Tasche zusammen nähen

Die Rechtecke werden rechts auf rechts an die Seitenkanten des Quadrates gelegt, so dass die Unterkanten bündig abschließen (im Bild ist die linke Seite nur zur Seite geklappt, damit man es besser sieht). Nähe die Rechtecke mit einer Nahtzugabe von 1cm an das Quadrat. Nähe auch am zweiten Quadrat der Außentasche die Kellerfalte ein und füge das Quadrat zwischen beide Rechtecke (gegenüber des ersten Quadrates) an.

4Taschenboden schließen

Lege die Tasche so rechts auf rechts aufeinander, dass beide Quadrate und die Nähte genau aufeinander zu liegen kommen. Dabei entsteht eine Längsfalte genau in der Mitte der langen Rechtecke. Klappe (wenn Du fleißig bist: bügele) die Nahtzugaben auseinander und nähe den Boden der Tasche mit einer Nahtzugabe von 1cm zusammen.

Klappe die Ecken auf, so dass die Bodennaht auf der Falte der Seitenteile liegt und nähe die Ecke 4cm breit ab.

5Innentasche nähen

Nähe genau so die Innentasche zusammen und stecke dann beide Taschen rechts auf rechts ineinander. Nähe Innen- und Außentasche zusammen (Nahtzugabe: 1cm) und lasse dabei die kurzen Seiten der Rechtecke oben zum Wenden offen.

An den Stellen, an denen Rechtecke und Quadrate aufeinander stoßen, schneidest Du die Nahtzugabe vorsichtig ein.

Wende die Tasche durch die Wendeöffnung.

6Träger nähen

Schlage bei einem der Träger den oberen Rand 1cm weit ein und steppe ihn fest. Dann legst Du die Nähte der Träger genau aufeinander und machst Dir je Träger eine Markierung ca. 30cm entfernt vom oberen Rand.

Stecke die Träger ineinander, so dass sie 10cm überlappen und nähe zwischen den Markierungen eine Steppnaht genau in der Seitennaht der Träger.

7Fertigstellen

Klappe den Träger so zurück, dass die Seitennähte der Träger innen liegen und der Träger der Außentasche bündig auf dem Träger der Innentasche liegt. An der Stelle, an der die Träger überlappen, steppst Du zwei mal quer ab.

Steppe ausgehend von der Trägermitte die Trägerkanten 20cm in jede Richtung ab.

Fertig! :)





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.