Wollkorb

Wollkorb


Wen macht das auf Dauer nicht verrückt… Ständig muss man den Wollknäuel suchen, entwirren oder wieder vom Boden aufheben. Und jetzt zur Sommerzeit, wo man auch mal draußen sitzt und strickt oder häkelt, kam mir die Idee!

 

Es muss einfach ein Korb her! Aber nicht irgendeiner, denn die Flechtkörbe ziehen immer so unschön Fäden.

Da ich sowieso ein großer Fan von Textilwolle, bin, habe ich kurzerhand einfach mal drauf los gehäkelt.

Dadurch, dass sich dieses Textilgarn so leicht verarbeiten lässt, ist so ein Wollkorb durchaus auch für Anfänger geeignet!

Ich habe mit 4 Luftmaschen begonnen die ich mit einer Kettmasche zu einem Kreis geschlossen habe. In den Kreis habe ich 8 feste Maschen gehäkelt.

In der 2. Runde habe ich alle Maschen verdoppelt.

In der 3. Runde habe ich jede 2 Masche verdoppelt usw.

Sollte sich euer Boden wellen oder hochstülpen, solltet ihr weniger oder mehr Maschen verdoppeln.

Hat euer Boden die gewünschte Größe erreicht, häkelt ihr in der nächsten Runde jede feste Masche nur noch einmal! Dadurch wölbt sich dann eure Seitenwand nach einigen Reihen nach oben.

Natürlich müsst ihr für euren Wollfaden ein loch lassen, damit man auch dickere Wolle durchführen kann.

Anstatt die nächste feste Masche zu häkeln, häkelt ihr zB. 3 Luftmaschen (je nachdem wie groß ihr das Loch haben wollt) und überspringt 2 oder 3 feste Maschen der Vorreihe (das müsst ihr etwas ausprobieren, je nachdem, wie fest oder locker ihr die Luftmaschen häkelt.

In der nächste Reihe ganz normal die Luftmaschen mit festen Maschen „überhäkeln“.

Für die letzte Reihe habe ich 1 Luftmasche gehäkelt und die letzte Reihe entgegengesetzt mit festen Maschen gehäkelt und den Faden vernäht.

Fertig ist euer Wollkorb, mit dessen Hilfe ihr euren Wollknäuel unter Kontrolle halten könnt.

Je nachdem wie groß euer Korb werden soll, braucht ihr zwischen 1-3 Stunden. Also ein prima Projekt für zwischendurch!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 



Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Häkelnadel,
  • Textilgarn




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.