Wunsch-Jahresglas


Alle Jahre wieder taucht die Frage nach den Vorsätzen für das Neue Jahr auf! Zu Silvester nimmt man sich immer wieder vor: „Ab morgen wird alles anders!“ Träume, Wünsche und Ziele werden dann für das kommende Jahr neu gesteckt.

Und damit man noch weiß, welche „guten“ Vorsätze oder Veränderungen von Lebensgewohnheiten umzusetzen sind, wird hierzu einfach ein „Wunsch-Jahresglas“ gebastelt und kein Wunsch geht verloren – ganz bestimmt;-) Das „Wunsch-Jahresglas“ lässt sich übrigens schnell anfertigen:

1.zunächst ein großes Einmachglas dekorativ verschönern
2.Träume, Wünsche und Ziele auf kleine Zettel schreiben (z.B. nur Schuhe kaufen, die wirklich passen oder Weihnachtsgeschenke nicht erst im Dezember besorgen, mehr Sport, Stress vermeiden/abbauen, viel lachen, kreativ sein)
3.am besten nicht mehr als 2 Wünsche pro Monat (=24 Stück) aufschreiben, damit man sich nicht zu viel vornimmt
4.nun die Wunschzettel zusammenrollen und mit Masking-Tape zukleben
5.jetzt nur noch ins Jahresglas legen, verschließen – fertig!

Entweder holt man jeden Monat zwei Wünsche heraus und schaut zur Erinnerung nach, welche Vorsätze noch zu erfüllen sind. Oder man wartet bis zum Jahresende und lüftet erst dann wieder das Wunsch-Jahresglas! Aber nicht enttäuscht sein, wenn es mit der Umsetzung nicht so funktioniert hat;-)






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.