Baumscheiben mit Fadengrafik


Dekolust mit Naturmaterialien.

Zunächst sollte man den Ast in gleichmäßige Scheiben zersäbeln. Ein beliebiges Motiv übertragen und die entsprechenden Bohrstellen mit einer Markierung bloßstellen.

Im Anschluss gilt es, die Baumscheibe mittels dem elektischen Werkzeughelferlein gerade zu durchqueren. Damit beim Einfädeln des Fadens dieser nicht reißt, empfiehlt es sich, die Bohrlöcher sauber zu entgraten.

Je nach auserkorenen Lieblingsplatz des selbst gebastelten Weihnachtsschmucks sind Halterungen anzubringen.

Größere Baumscheiben kann man auch in eine Fotowand integrieren. Aber auch Kerzenuntersetzer oder Tischdekoration des Festmahls sind denkbar. In Reihe aufgefädelt ins Fenster… und so vieles mehr…

Weitere Ideen und Anleitungen findet ihr auf meinem Blog Stil Allüre.de



Dieses Material benötigst du:
  • Ast o. fertige Baumscheiben (Floristikabteilung),
  • feines Schleifpapier,
  • nadel,
  • Stift,
  • Wolle / Stopfgarn - Motiv

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bohrer,
  • Säge,
  • Schere




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.