Braaschs Apfelkuchen vom Blech

Braaschs Apfelkuchen vom Blech

Superrezept für spontane Kaffeekränzchen: Geht einfach und schnell.

Rezept: Walter Braasch, Fotos: Dirk Eisermann

Zeit: 60 Min, Kosten: 15 €



Dieses Material benötigst du:
  • 1 Päckchen Backpulver,
  • 1 TL Braaschs Vanillezucker,
  • 2 kg Äpfel (Holsteiner; Cox; Gravensteiner),
  • 250 g Butter,
  • 250 g Zucker,
  • 350 g Mehl Type 405,
  • 5 Eier,
  • Braasch Rum 40 % zum Schwenken,
  • für den Guss: 1–2 Pakete Puderzucker und 2 Zitronen
So macht man das:

1...

Äpfel in Würfel schneiden und in reichlich Braasch Rum schwenken. Butter schaumig rühren. Eier, Zucker und Vanillezucker zugeben. Mehl und Backpulver mischen, sieben und unterrühren. Die Apfelwürfel unter den Teig heben. Die Mischung auf ein gefettetes Blech streichen und bei 200–220 Grad Celsius etwa 30 Minuten backen. Puderzucker mit Zitronensaft zum Guss verrühren und auf dem noch heißen Kuchen verteilen. Oder: Kuchen abkühlen lassen und den Zuckerguß wie ein Gitter darübergießen.

2Tipp

Der Kuchen gelingt besser, wenn max. 1,5 kg Apfelstückchen in den Teig gelangen.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.