Leuchtende Lieblingsstücke selbstgemacht

Leuchtende Lieblingsstücke selbstgemacht

Es ist einfach toll, mit verschiedenen Materialien und Durchlässigkeiten zu experimentieren und ganz unterschiedliche Arten von Licht zu erzeugen. Und es ist auch gar nicht so schwer, das Grundrezept für fast alle der Lampen ist ganz einfach: Aus Maschendraht wird ein Kubus geformt mit einer Öffnung im Boden, durch den die Lampenhalterung in den Körper gesteckt und dort verankert wird. Der Drahtkubus wird dann mit einer Textur oder Struktur versehen, die durch Draht, Klebstoff etc. befestigt wird. Hier sind keine Grenze gesetzt! Ich bin ständig dabei, irgendwelche Dinge zu sammeln, deren Oberflächenstruktur oder Durchlässigkeit mich interessiert, wie zum Beispiel alte Eierkartons, Tennisbälle, Eiswürfelbehälter, dreidimensionale Formen aus Transparentpapier und und und…. Wie ihr seht, sind es vor allem Naturmaterialien, oder jene, die so aussehen, gewesen, die ich für meine bereits gebauten Lampen gewählt habe. Aber auch viele Designer Lampen können eine tolle Inspirationsquelle sein, denn manche lassen sich in ähnlicher Form ganz einfach nachbasteln, für weitaus weniger Geld, als diese teuren Lampen kosten.

Mehr zu den Lampen findet ihr hier: http://wp.me/p40W59-vF






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.