Bubble Printing


Bubble Printing ist genau das wonach es sich anhört, man druckt mit eingefärbten Seifenblasen. Mit dieser Technick kann man schöne Schmuckpapiere herstellen ähnlich wie beim Marmorieren, die sich als Briefpapier, Verpackungsmaterial etc. weiterverabeiten lassen. Außerdem ist es eine tolle Bastelaktivität für Kinder, da hier mal so richtig mit Farbe und Seife rumgepanscht werden darf. Also Schürze bereithalten und am besten draussen arbeiten.



Dieses Material benötigst du:
  • Papier

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Schüssel,
  • Seife,
  • Strohhalm,
  • Wasser,
  • wasserlösliche Farbe
So macht man das:

1...

Etwa einen viertel Liter Wasser mit einem ordentlichen Schuss Flüssigseife oder Spüli in einer flachen Schüssel vermischen. Zum Einfärben des Seifenwassers ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe oder Gouache/Tempera hinzufügen, was man eben gerade im Haus hat, wichtig ist nur, dass die Farbe wasserlöslich ist. Mit dem Wasser-/Farbverhältnis kann man ein wenig experimentieren, je nach gewünschter Farbintensität. Meine Bubble Prints sind einfarbig aber man kann natürlich auch mehrfarbige Drucke herstellen, in dem man verschieden farbige Seifenlaugen anlegt und übereinander druckt.

Jetzt kommt der Teil der besonders Kindern Spaß macht; den Strohalm in die eingefärbte Seifenlauge tauchen und einen ganz großen Seifenblasenberg blubbern, bis dieser fast über den Rand der Schüssel quillt. Nun ein Blatt Papier von oben in die Seifenblasen dippen, die Blasen platzen dabei auf dem Papier und hinterlassen interessante Muster. Das Papier vorsichtig abnehmen und lufttrocknen lassen. Fertig ist der Bubble Print.

Tipp: Es empfiehlt sich ein wenig dickeres Papier zu benutzen wie z.B. Aquarellpapier, da sich dieses nach dem Trocknen wieder schön glatt zieht. Ansonsten kann man das man das Papier nach dem Trocknen auch noch mal leicht benetzten und auf niedriger Stufe bügeln um es zu glätten.





5 Kommentare
  1. Tolle Idee, dachte ich. Hat leider überhaupt nicht funktioniert! Die Seifenblasen nehmen die Farbe nicht an, so dass auch keine Farbe auf dem Papier bleibt. Schade…

    • Das tut mir leid für dich, bei mir hat es immer geklappt. Was hast du denn für Farbe genommen um die Seifenlauge einzufärben?

  2. Das sieht wirklich toll aus und macht bestimmt viel Spass :-)

    • Bei mir hat es auch überhaupt nicht funktioniert… habe normale Gouachefarbe benutzt und es schließlich nochmal mit Acrylfarbe versucht. Auch in Kombination mit Öl hat es nicht funktioniert. Bin ziemlich enttäuscht…

  3. Stimmt, tolles Kinderprojekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.