DIY: Schmuck: Spring Snow

DIY: Schmuck: Spring Snow

Blütenschmuck aus Amsterdam: So geht’s!

Zwischen April und Juli schneit es in Amsterdam. Straßen, Kanäle, Häuser … alles wird von einer Schicht Frühlingsschnee oder Spring Snow bedeckt. Und ich kann Euch sagen, es ist der schönste Schnee der Welt. Es riecht toll und ist weder kalt noch nass. Denn das, was da durch die Lüfte fliegt sind die Blüten der Ulmen, von denen es allein in Amsterdam mehr als 75.000 gibt! Ich verlinke Euch mal die Elm Tour auf mohntage.com – eine tolle Wanderroute durch Amsterdam, auf der Ihr die meisten Ulmen findet. Die Route ist auch ein bisschen “ab vom Schuss”, sodass Ihr Ecken von Amsterdam erkunden könnt, die nicht zu den Touri-Zielen gehören. Ihr kommt beispielsweise auch bei Papa Bubble vorbei. Einem Süßigkeitenhersteller, der extra zu dieser Jahreszeit Spring Snow Candy herstellt. Wie Ihr Papa Bubble findet, seht Ihr auf der Karte, die ich Euch verlinkt habe.

Auf unserem Weg habe ich das eine oder andere Blütenblatt eingesammelt, damit ich eine Erinnerung an unseren Urlaub habe. Und als ich dabei war, die Blüten zu Hause in Büchern zu pressen, kam mir die Idee mit dem Schmuck. Leider habe ich keine Step-by-Step-Bilder gemacht, aber es ist wirklich super einfach zu basteln.

Ich verlinke Euch wie immer die DaWanda-Shops. Übrigens sind das keine Links, bei denen ich etwas dafür bekomme, wenn Ihr darauf klickt … so wie das in irgendwelchen DIY-Videos manchmal bei YouTube der Fall ist. Bei mir sind das einfach nur Links :-)

Alle meine Materialien (bis auf die Blüten und die Kette, die ich schon zu Hause hatte) habe ich diesmal bei machdichschmuck (DaWanda-Link auf mohntage) entdeckt!

Was Ihr braucht:

  • einen Kettenanhänger mit mind. 25mm Durchmesser,
  • Brisuren mit mind. 12mm Durchmesser,
  • Glascabochons rund, 12 mm und 25mm Durchmesser,
  • Ulmenblüten oder andere Blüten, die Euch gefallen
  • Sekundenkleber (Vorsicht Finger!)
  • eine Halskette … sucht Euch eine Länge aus, die Euch gefällt
  • eine Pinzette
  • ein Holzstäbchen (z.B. ein Zahnstocher).

So geht’s:

  • tropft eine wiiiirklich kleine Menge Sekundenkleber in die Brisuren
  • schnappt Euch die Blüten mit der Pinzette und drückt sie vorsichtig auf den Kleber
  • tropft jetzt eine genauso kleine Menge auf die Blüten und verteilt den Kleber ein wenig am Rand der Brisuren.
  • Legt jetzt den kleinen Glascabochon in die Brisur und drückt vorsichtig darauf. Achtet darauf dass der Kleber nicht überläuft oder Eure Finger daran festkleben. (Bei meiner Kette könnt Ihr sehen, dass ich etwas großzügig mit dem Kleber war *ähem*.)
  • … und genauso macht Ihr das mit dem Kettenanhänger. Legt so viele Blütenblätter hinein, wie Ihr möchtet.

 

Probiert es aus! … und wenn es Euch gefällt, freue ich mich über Eure Ideen, Fragen, Kommentare oder Bilder von Eigenkreationen auf http://mohntage.com/2014/06/13/diy-schmuck-spring-snow/



Dieses Material benötigst du:
  • Brisur,
  • Glas Cabochons,
  • kettenanhänger,
  • Sekundenkleber,
  • Silberkette,
  • Ulmenblüten (aus Amsterdam)

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Pinzette,
  • z.B. Stricknadeln oder Holzstäbchen (Spießchen)




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.