DIY Silikonform für Ringe

  • 04.10.2018 von Edna Mo
  • Kategorien ,
  • Fähigkeiten: Einfach
  • Kosten:
  • Dauer: Ein Tag
  • Stichwörter: , , ,
DIY Silikonform für Ringe

Du kennst nur Silikonformen nur für Eiswürfel? Macht nix. Für die Herstellung von Schmuck aus flüssigen Gussmassen wie Beton oder Resin benötigt man ebenfalls flexible Formen, die dem späteren Stück die Form verleihen.
Man kann diese Formen tatsächlich selber machen, was gar nicht so schwer ist. Wer Pudding kochen kann, kann auch Silikonformen herstellen, ist mein Motto.
Man benötigt dafür ein (ungiftiges) zwei-Komponenten-Silikon, welches dünnflüssig ist und im getrockneten Zustand so weich, dass sich auch komplizierte Formen damit abbilden lassen.

Im Beitrag erkläre ich, wie man von einer Ringvorlage eine Silikonform abnimmt, um damit Duplikate herzustellen:

http://www.ednamo.com/2018/07/diy-silikonformen-fur-ringe.html

Diese Technik lässt sich auch für andere dreidimensionale Einsatzmöglichkeiten verwenden: beispielsweise für den Formenbau für die Herstellung von Seifen oder Wachskerzen.

Herzlich grüßt Dich

Edna Mo

 



Dieses Material benötigst du:
  • Fließsilikon Shore-Hörte 25,
  • Ring-Vorlage

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Cutter,
  • Doppeltape,
  • Joghurtbecher,
  • Schere
So macht man das:

1Joghurtbecher passend zum Ring zuschneiden

Der Becher sollte etwas größer als die Ringvorlage sein.
Schneide den oberen Rand ab, der verbleibende "Becher" sollte etwa einen Zentimeter höher sein als die Ringvorlage.

2Becherboden mit Doppeltape bestücken

In die Mitte des Becherbodens kommt ein Stück Tape,
damit wird die Ringvorlage fixiert.

3Ringvorlage im Becher positionieren

Die Ringvorlage wird mittig im Becher aufgeklebt, so dass außenrum gleichmäßig Abstand zur Becherwand ist.
Damit der Ring später ganz leicht aus dem Silikon gelöst werden kann, wird ein zylindrischer Kern in der Ringöffnung fixiert. Zum Kern sollte die Ringschiene etwas Abstand haben.

4Silikon anmischen, aufgießen

Das Fließsilikon wird im Verhältnis 1:1 abgewogen und gemischt. In einem dünnen Strahl wird das Silikon in den Becher eingefüllt. Damit Luftblasen entwichen können, wird der Becher ab und zu auf den Tisch aufgeklopft.
Becher füllen bis zu Rand und Silikon härten lassen (ca. 6 Stunden).

5Becher aufschneiden

Der Becher lässt sich wie eine Eierschale vom nun festen Silikon abpellen.

6Kern und Ringvorlage auslösen

Durch Aufstülpen der Form lassen sich Ringvorlage und Kern auslösen.

7Fertig ist die Silikonform

Und damit lassen sich dann Ring-Duplikate in anderen Farben herstellen.

8Ring-Duplikate

Beispielsweise lassen sich aus Resin oder Beton weitere Ringe herstellen.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.