Dosenlaterne – Upcycling: Konserve

Dosenlaterne - Upcycling: Konserve Dosenlaterne - Upcycling: Konserve

Dosenlaterne
Mein Schlagreinmotiv sollten unbedingt Sterne sein! Viele, ganz viele…

Mit Abklebeband verband ich die silber polierte Dose und malte die Sterne in unterschiedlichsten Ausführungen darauf.

Mit Kraft im Arm, Nagel in der einen und Hammer in der anderen Hand klopfte ich wie wild Löcher in die Dose. Das arme Ding konnte nicht flüchten, denn es wurde regungslos über ein Vierkantholz gestülpt.

Als ich und die Nerven der Nachbarn fertig waren, musste ich nur noch das Klebeband abzupfen.

Mit einem 25 Watt Teelicht ist die Dose zu einem Highlight geworden – im wahrsten Sinne des Wortes!
So schön, dass ich unbedingt einen ganzen Sternenhimmel haben mag:

Schatz, Ravioli sind fertig!
Ja, schon wieder …

Weitere Ideen mit schmückendem Beiwerktext lagern in meinem Blog: Stil Allüre.



Dieses Material benötigst du:

Diese Werkzeuge brauchst du:




3 Kommentare
  1. Warum Kreppband?

  2. Das ist eine super Idee – werd ich bei der nächsten Wutattacke an weiteren Leuchtdosen ausprobieren :-)
    Danke für den Tipp.

  3. Um zu verhindern, dass die Dose verbeult, kannst du sie auch mit Wasser gefüllt einfrieren(wenn möglich mit mit Kreppband festgeklebtem Deckel drauf) und dann an der Werkbank einspannen. Man kann gemütlich drauf rumhämmern und dann das Wasser einfach schmelzen lassen….Viel Spass! …sieht übrigens super aus!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.