Drei Alcohol Inks Techniken

Drei Alcohol Inks Techniken
Drei Alcohol Inks Techniken


Hast du Lust, ein Bild mit Alcohol Inks zu gestalten aber weißt nicht recht, wie das funktioniert?
Hier erkläre ich dir wie diese Technik funktioniert. (Spoiler: ganz einfach!)
Was Alcohol Inks genau sind und welches Material du brauchst, erkläre ich dir in meinem Blog: hier entlang !


Dieses Material benötigst du:
  • Alcohol Inks,
  • Alkohol,
  • Folie,
  • Papier,
  • Tinte,
  • YUPO Papier

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Föhn
So macht man das:

11_ Drops Technik

Bei dieser Technik tropfst du die Farben direkt auf das Papier. Starte mit einem Farbton. Gib ein paar Tropfen mit etwas Abstand dazwischen auf dein Papier. Du wirst feststellen, dass sich diese in alle Richtungen ausbreiten und eventuell sogar verbinden.

Nun tropfe weitere Farben zwischen die bereits vorhandenen oder direkt hinein. Probiere aus, wie jeder Tropfen die vorhandene Farbe verdrängt und sich dein Bild ständig weiterentwickelt.

22_ Tropfen + Extender

Für diese Technik beginnst du genau wie bei der ersten. Lass jedoch etwas Raum zwischen den Farben. Wenn du zwei, drei unterschiedliche Farben auf das Papier getropft hast, nimm den Extender und füge ihn tropfenweise hinzu. Dabei kannst du ihn sowohl zwischen die einzelnen Farben oder direkt hinein hineingeben.

33_Wispy

Bei dieser Technik kommt dein Föhn zum Einsatz. Es gibt zwei Möglichkeiten zu beginnen: entweder du tropfst erst Farbe auf das Papier und fügst dann eine vielfache Menge an Extender dazu. Oder du gibst eine kleine Pfütze aus Extenderflüssigkeit auf das Papier und fügst etwas Farbe hinzu.
Auf jeden Fall solltest du nun flink zu deinem Föhn greifen. Lass ihn direkt in deine Farbpfütze blasen – erst von einer Richtung in die andere und gleich darauf wieder zurück. (Achtung: Papier festhalten!) Und das ganze wiederholen, bis die Farbe vollends trocken ist. Je nachdem wie schnell du die Farbe von einer zur anderen Seite treibst, entstehen Konturen aber auch ganz zarte Verläufe.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.