Druck für Druck zum Laubkissen


Die genähten weißen Kissen fristeten schon viel zu lange ihr langweiliges Dasein in meiner Sitzecke — und da ich die Struktur von Blättern wunderschön finde, kam mir der Blätterdruck in den Sinn. Also schnell die letzten paar Überbleibsel draußen von den Bäumen zusammengerafft und die Textilfarbe ausgekramt …

Mit Blättern ein Muster zu drucken, sorgt auf jeden Fall für Überraschungen. Die feinen Nuancen und Blattadern kommen ganz unterschiedlich zu Geltung, je nachdem wie viel Farbe man auftupft. Die Ergebnisse reichen von plakativ bis zu zart-filigran und lassen die langweiligen Kissen Druck für Druck unterm Blätterwirbel verschwinden.

Für die nächsten fünf Monate fühl ich mich in meiner Leseecke nun wieder wohl! Im Frühjahr wird dann umgedruckt … ;-).

 

Viel Spaß beim Drucken wünscht euch Claudia von https://bluecoconuts.wordpress.com/ .



Dieses Material benötigst du:
  • gepresste Blätter,
  • Kissen,
  • Textilfarbe

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • kleiner Schwamm,
  • Pappe,
  • zeitung
So macht man das:

1Kissenhülle vorbereiten

Am besten steckt man in die Kissenhülle eine Pappe -- gerade bei dünnem Stoff kann die flüssige Textilfarbe schnell durchdrücken und erzeugt unschöne Flecken auf der Rückseite des Kissens.

2Textilfarbe aufbringen

Mithilfe eines Schwammes werden anschließend die Blätter mit der unverdünnten Textilfarbe betupft. Auch hier auf jeden Fall Pappe oder Zeitung als Untergrund verwenden! Natürlich kann man gleich alle Blätter mit Farbe betupfen und auf den Stoff legen. Wahrscheinlich sieht dann das Ergebnis sehr gleichmäßig aus. Wer aber lieber mit den unterschiedlichen Farbnuancen und Feinheiten experimentieren will, der druckt nacheinander und testet so, wie viel Farbe den gewünschten Effekt erzielt.

3Kissenhülle bedrucken

Jetzt die Blätter am Stiel anfassen und auf den Stoff legen -- aufpassen das keine Farbe an die Finger kommt, das endet sonst zwangsläufig in schwarzen Fingerabdrücken auf dem Stoff :)! Die Blätter werden nun mit einem Stück Zeitung oder Zewa sanft auf den Stoff gedrückt. Wer will, probiert mal aus, wie viele Drucke sich aus einem betupften Blatt machen lassen ... das Ergebnis wird immer filigraner und sieht sehr abwechslungsreich aus.

4Druck fixieren

Danach die Drucke trocknen lassen und zu guter Letzt mit dem Bügeleisen fixieren (Trocknungzeit und Bügeldauer ist auf der Textilfarbe vermerkt).

5Kissen beziehen, reinkuscheln und sich freuen!





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.