Duftkerze mit Lavendelblüten


Die letzten Überbleibsel des Sommers könnt ihr ganbz einfach konservieren und mit in den Herbst nehmen. Ich zeige euch, wie ihr Duftkerzen mit Lavendelblüten gießen könnt:

1. Knotet für jede Kerze ein Stück Docht an einen Schaschlikspieß. Der Docht sollte so lang sein, dass er den Boden des Glases berührt, wenn der Schaschlikspieß auf dem Rand liegt.

2. Schmelzt das Wachsgranulat in eurem Topf und gebt ein paar Tropfen Lavendelöl hinzu. Damit die Lavendelblüten später in der Kerze verteilt sind, gießt ihr das Wachs schichtweise ein.

3. Die erste Schicht sollte ca. 1 cm dick sein. Wenn diese getrocknet ist, streut ein paar Lavendelblüten drauf und gießt eine weitere Schicht Wachs hinzu. Durch das heiße Wachs löst sich die untere Schicht wieder ein wenig. Das ist aber nicht schlimm, denn es geht nur darum, dass nicht alle Lavendelblüten zum Boden absacken. Lasst diese Schicht ebenfalls trocknen, streut Lavendelblüten drauf und gießt eine dritte Schicht auf. Bei der lezten Schicht könnt ihr die Blüten einstreuen, bevor das Wachs getrocknet ist, damit sie ein wenig absacken.

4. Wenn ihr nicht so lange warten möchtet, bis euer Wachs getrocknet ist, könnt ihr auch eine Schüssel mit kaltem Wasser füllen und euer Kerzenglas zum Aushärten hineinstellen. Achtet aber darauf, dass kein Wasser in die Kerze hinein fließt.

5. Wenn das Wachs ausgehärtet ist, müsst ihr nur noch den Docht abschneiden und fertig ist euer Kerzenglas. Ich habe das Ganze noch mit etwas Band und ein paar frischen Blüten Schmetterlingslavendel dekoriert.

Stepfotos und Weitere DIY Ideen findet ihr auf meinem Blog dekotopia.net



Dieses Material benötigst du:
  • Kerzendocht,
  • Lavendelblüten,
  • Lavendelöl,
  • Schaschlikspieß,
  • Wachsgranulat,
  • Weckglas

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Topf




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.