einfache Fimoperlen




Dieses Material benötigst du:
  • Fimo

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Fimomesser,
  • Nadel,
  • Pastamaschine oder ein Glas zum ausrollen
So macht man das:

1...

Einen halben Block Fimo weichkneten und zu einem Fladen drücken.
Den Fladen durch die Pastamaschiene kurbeln.
Mit dem zweiten Block ebenso verfahren.

2...

Die beiden Fimo Platten aufeinander legen.
Dabei ist zu beachten, daß die untere Platte den Hauptfarbton der Kugeln bildet.

3...

Die beiden Platten aufrollen, so daß eine Rolle entsteht.
Damit das Fimo sich verbindet die Rolle ein wenig rollen, ca auf Daumendicke.

4Kugel 1

Von der Rolle kleine Stücke abschneiden und diese vorsichtig zu einer Kugel rollen.
Auf der Kugel sollten zwei Spiralen entstehen.

5Kugel 2

Ein ca 3-4 cm großes Stück abschneiden und auf Zahnstocher stärke gleichmäßig ausrollen.
Die Rolle in 5 gleichlange Teile schneiden.
Die 5 Teile Pyramidenförmig übereinander legen.

6Kugel 2

Von der Pyramide dünne Scheiben abschneiden und auf eine Kugel aus Fimoresten legen, bis die Kugel vollständig bedeckt ist.

7Kugel 2

Die Kugel vorsichtig rollen, bis die Übergänge zwischen den Fimoscheiben verschwunden sind.
Alle Perlen mit einem Loch versehen und nach Packungshinweis im Backofen härten.

8...

Und jetz einfach mutig variieren. Viel Spaß!

9...

Zwei Blöcke reichen für eine Kette, ein Armband und Ohringe.

10...





2 Kommentare
  1. Und wo ist die Kette zu sehen :)?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.