Es ist Waschtag – und das ist unser cooler Waschsack

Es ist Waschtag - und das ist unser cooler Waschsack

Perfekt für Großfamilien und faule Singles unser Wäschesack im XXL-Format.

Idee und Anleitung: Ann-Sophie Lömker

Fotos: Jana Tolle



Dieses Material benötigst du:
  • 16 Hohlnieten 3–4 mm (z. B. von Prym),
  • Außenstoff (z. B. Canvas): H 80 x U 134 cm; 41 x 41 cm (U=Umfang),
  • Gurtband: L 150 cm,
  • Innenfutter (z. B. leichter Outdoorstoff): H 67 x U 134 cm; 42 x 42 cm,
  • Schabracke: H 70 x U 135 cm; 40 x 40 cm

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bügelbrett (ggf. Textilkleber),
  • Bügeleisen,
  • Lineal,
  • Nähmaschine,
  • Schere,
  • Stift bzw. Schneiderkreide
So macht man das:

1Zuschnitt

a. Alle Stoffteile zuschneiden.
Aus den quadratischen Stücken Kreise mit den jeweiligen Durchmessern ausschneiden.

HINWEIS! Alle Zuschnitte, außer Schabracke, mit einer Nahtzugabe von 1 cm zuschneiden. (Abb.)

2Außenhülle

b. Stoffrechteck zum Ring schließen, Nahtzugabe zu einer Seite umklappen und von rechts einfache oder Zwillingsnaht (ggf. mit andersfarbigem Garn) nähen. (Abb.)

c. Stoffring auf links wenden und an Boden heften. Festnähen.

3Innenfutter

d. Stoffrechteck zum Ring schließen, an Boden heften und festnähen.

4Schabracke einbügeln

e. Zuerst den kreisrunden Boden der Schabracke mit dem Bügeleisen auf die linke Seite des Außenstoffbodens bügeln.

f. Sack auf Bügelbrett ziehen, die Schabracke einschieben und ebenfalls mit Dampfhitze fixieren.

TIPP: Kurze Kanten können mit Textilkleber (bei 3 cm Überlappung) verklebt werden.

5Gurt anbringen

g. Gurtband exakt in der Mitte zerschneiden und alle Kanten sauber abbrennen.

h. Position festlegen und anstecken.

i. Oben und unten jeweils zwei Hohlnieten setzen. (Abb.)

6Innenfutter einnähen

j. Mitten auf Außen- und Innenstoff markieren und Innenfutter links auf links in die Außenhülle stecken. Obere Kante des Innenfutters etwa 2 cm nach innen einschlagen und bei ca. 7 cm von oberer Kante des Außenstoffs mit Stecknadeln rundherum feststecken. Herausziehen und wie eine Stütznaht klappkantig zusammennähen. (Abb. 4)

Fertig!





Ein Kommentar
  1. Warum immer kaufen, wenn man auch selber nähen kann! Sieht toll aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.