Garderobe: Ab auf’s Fläschchen!

Garderobe: Ab auf’s Fläschchen!

Cooler Materialmix: Nussbaum und Glas.

Zeit: 5 Stunden, Kosten: 40 €

Foto: Indra Ohlemutz



Dieses Material benötigst du:
  • 1 m Reststück Bohle natur (z. B. Nussbaum),
  • 1 Stck. Zuschnittrest: ca. 95 cm lang für die "Rückwand",
  • 16 kleine Schrauben,
  • 6 kleine Fläschchen (z. B. von Olivenöl von Brändle mit einem Durchmesser von 43 mm),
  • Holzöl,
  • Silikon transparent,
  • vier Wandhalter (zwei davon dienen nur als Abstandhalter)

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bits,
  • Bohrer,
  • Bohrmaschine,
  • Einspannhalterung für Bohrmaschine,
  • Kartuschenhalter,
  • Kunstbohrer mit einem Durchmesser von 45 mm,
  • Pinsel,
  • Schleifgerät,
  • Schleifklotz,
  • Schleifpapier,
  • Stift,
  • Tuch,
  • Zollstock
So macht man das:

1...

Scheut euch nicht und fragt in einer Tischlerei in eurer Nähe nach, ob Reststücke von Esche, Nussbaum oder Erle abzugeben sind. Ihr werdet überrascht sein, was man euch alles anbietet. Das Stück Holz muss natürlich nicht einen Meter lang sein. Entscheidet nach euren Bedürfnissen!

2...

Bevor ihr weitermacht, wird das Holz geschliffen. Wenn ihr die natürlichen Konturen des Holzes erhalten wollt, macht es einfach so wie wir: nix begradigen, nur schleifen.

3...

Jetzt legt ihr fest, wo die Haken bzw. Flaschen positioniert werden sollen. In diesem Beispiel haben sie einen Abstand von 16 cm. Markiert euch die Stellen, setzt eine Schraube auf den Punkt und haut einmal mit dem Hammer drauf. Dann verrutscht der Bohrer später nicht.

4...

Es ist nicht so einfach, mit einem großen Kunstbohrer gerade ins Holz zu bohren. Deswegen benutzt die Spannvorrichtung.

5...

Wenn ihr euch das Holz von einer Tischlerei besorgt habt, übernimmt die vielleicht auch das Bohren der Löcher, 45 mm.
(Denkt an die Kaffeetasse!)

6...

Ölt die geschliffene Bohle nun mehrmals mit Leinöl, oder mit Hartwachsöl. Achtet auf die Herstellerangaben.

7...

Um das Silikonieren zu erleichtern, schraubt zwischenzeitlich den Zuschnittrest auf die Unterseite des Holzes. Die Flaschen sind auf diese Weise eben mit dem Holz.

8...

Lochränder und Flaschen werden abgeklebt

9...

Die Flaschen sind leer und mit heißem Spüliwasser ausgespült.

10...

Etiketten und Schraubverschluss sind entfernt. Gebt nun etwas Silikon direkt in den unteren Loch- rand

11...

und auf den unteren Teil der Flasche, der im Loch verschwindet.

12...

Dreht das Fläschchen vorsichtig in das Loch und nehmt das überschüssige Silikon behutsam mit einem kleinen Plastikstab ab.

13...

Tipp: Taucht den Plastikstab zuvor in Spüliwasser. Zieht vorsichtig das Klebeband ab, zunächst vom Lochrand, dann von der Flasche.

14...

Jetzt taucht ihr euren kleinen Finger noch einmal ins Spüliwasser und fahrt mit diesem vorsichtig um G den Silikonrand. Feuchte Stellen auf dem Holz werden mit saugfähigem Papier abgetupft. 24 Stunden ruhen lassen. Danach "Rückwand" abschrauben und nochmals ruhen lassen. Das Silikon braucht etwas Zeit zum Aushärten.

15...

Garderobe umdrehen (z.B. auf Böcke legen) und die Aufhängung anbringen. Die unteren beiden Winkel sind als Abstandhalter gedacht, damit die Garderobe später gerade hängt. Ihr könnt natürlich auch etwas anderes verwenden.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.