Flip-Flops umfunktioniert und Hütten-/Hausschuhe draus gemacht


Das Wetter ist toll und man verbringt, wann immer es möglich ist, seine Zeit draußen. Aber man/frau kann ja nicht immer lesen oder dösen oder einfach nur rumliegen. Also habe ich gehandarbeitet. Zum Beispiel paar „Hausschuhe“ mit Beutel für unseren Hüttenurlaub.

 

Nachzulesen auch hier:

http://kreativsein.blogspot.de/2015/07/wenns-wetter-schon-ist.html

 



Dieses Material benötigst du:
  • ein paar ausgediente Flip Flops,
  • ein sehr reißfestes Häkelgarn,
  • etwas dünnen Filz,
  • normales Baumwoll-Häkelgarn

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bastelkleber (transparent trocknend),
  • Häkelnadel,
  • Lochzange,
  • Nadel und Faden,
  • Schere
So macht man das:

1Zuerst

ein paar ausgediente Flip-Flops zerlegen und mit einer Lochzange rundherum Löcher stanzen. Die Zehenriemchen werden nicht mehr gebraucht. Die "Halteköpfe" der Zehenriemchen werden abgeschnitten und in die Löcher hineingeklebt.
Danach einen dünnen Filz als Einlegesohle schneiden, reinkleben und die Sohle mit einem sehr reißfesten Garn mit der Hand umnähen.

- Fotostrecke siehe oben. -

2Ab da wird gehäkelt.

Zuerst eine feste Reihe. In der zweiten Runde nimmt man dann das Baumwollgarn dazu.

Es wird immer in der Runde gehäkelt - ich habe erweiterte feste Maschen gehäkelt, denke aber, dass hier eine Menge Spielraum ist für Stäbchen oder auch andere Muster.

Als die Höhe so knapp über der Ferse war, habe ich hinten drei Maschen abgenommen, also eine übersprungen, zwei normal abgehäkelt und wieder übersprungen usw.

Ab da habe ich auch vorne genauso angefangen mit abnehmen - meinem Fuß angepasst und die Stellen markiert. Noch zwei Reihen in der ganzen Runde und dann vorne zwischen den Markierung zweimal hin und zurück. Die restlichen Maschen werden dann einfach zusammen genäht.

Die seitliche Sohle wird noch etwas verziert - FERTIG.

- Fotostrecke siehe oben. -





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.