Frotteenähereien III: Schweißbändchen


Schweißbändchen – perfekt für den Sommer. Am Wochenende hat sich’s wieder gezeigt, es war so heiß und außer Wasser all around hat nichts geholfen. Da hätte man auch fünf Schweißbändchen gebrauchen können. Aber kein Problem, sie sind super schnell gemacht. Nach einer knappen halben Stunde werkeln, können sie gleich benutzt werden!

Als Nähgrundlage dient ein alter, ungenutzter Bademantel. Die Serie „Frotteenähereien“ zeigt ein paar schöne Dinge, die man so draus machen könnte.

Die komplette Anleitung und viele weitere Tutorials findest du auf http://www.alles-selber-machen.de.

ZUSÄTZLICH ZUM FROTTEE BENÖTIGST DU:

• 1 Stoffrest von ungefähr 5 x 8 cm
• 2 KamSnaps und eine Druckknopfzange

 



Dieses Material benötigst du:
  • Frottee,
  • KamSnaps,
  • Stoffrest

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Druckknopfzange
So macht man das:

1Ärmel

Ihr erinnert euch an die ersten beiden Frottenähereien? Wir haben dem Ärmel gehörig zugesetzt und sollten jetzt einen ca. 7,5 cm breiten Streifen (vermutlich noch mit der Ärmelnaht zum Ring geschlossen) übrig haben. Diesen Streifen knöpfen wir uns jetzt vor. Schneide auch hier die Ärmelnaht ab, bitte so knapp wie möglich.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.