Frühlingsboten zum Mitnehmen

Frühlingsboten zum Mitnehmen

Unser Osterzweig hat schon fleißig geblüht und ist nun gerade auf dem besten Wege alle Blüten abzuwerfen. Leider! In seinem jetzigen Zustand sieht er ziemlich kahl aus und braucht dringend ein wenig Farbe, ein paar neue Blüten sozusagen, die uns bis Ostern begleiten können.
Da ich viele Bücher habe, die auf eine Weiterverarbeitung warten, war es ganz klar, dass ich aus diesen neue Frühlingsboten zaubern werde.

Wer keine Bücher zerschneiden mag, der findet eine fertige Vorlage bei mir auf dem Blog.

Sind auch gut als Geschenkaufpepper geeignet :-)



Dieses Material benötigst du:
  • ,
  • Pastellkreide oder Buntstifte,
  • Schwarzer Fineliner,
  • Zeitungen oder weißes Papier

Diese Werkzeuge brauchst du:
So macht man das:

1...

Um die Blüten vorzubereiten, müsst ihr ein paar davon auf die Buchseiten zeichnen.

2...

Die Blüten ausschneiden und mit Pastellkreide anmalen. Die Pigmente der Kreide dabei nach außen in die Blütenblätter reiben, so dass ein Farbverlauf entsteht.

3...

Den Rand der Blüte mit dem Fineliner nachzeichnen, die Blätter über einen Stift ziehen, damit sie sich ein bisschen runden und dann ein Kreuz in der Mitte der Blüte einritzen, durch das es auf den Zweig gesteckt wird.

Fertig!





2 Kommentare
  1. So eine süße Schummelei ist schonmal erlaubt, wenn es drum geht die Blüten schneller wachsen zu lassen. Gegen das graue Wetter wäre es dann vielleicht auch eine Alternative eine Sonne an die Fensterscheibe zu malen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.