Schaukel to go


Coole Büx!

Aus alten Jeans kann man fast alles machen. Aber wie wäre es mit einer Babyschaukel zum Mitnehmen?

Idee + Anleitung: Imke Klattenhoff

Fotos: Jana Tolle

Illustrationen: Lotte Erhorn



Dieses Material benötigst du:
  • (Baumwoll-) Garn für NS 10,
  • 1m Gurtband für Gürtel und 1.20m für Gürtelschlaufen (beides 2,
  • 1x Steckverschluss (2,
  • 2x 6er Karabinerhaken,
  • 5cm breit),
  • alte Jeans mit mind. 70 cm Bundumfang (am besten eine Kinderjeans Gr. 164),
  • altes Handtuch oder etwas Frotteestoff,
  • ca. 4–8m Seil

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Maßband,
  • Nähmaschine,
  • Schaukelsitz,
  • Schere
So macht man das:

1Abschneiden und auftrennen

Jeansbeine so abschneiden, dass ungefähr 26 cm von der oberen Kante gemessen stehen bleiben. ACHTUNG: Das Rückenteil der Jeans ist in der Regel höher als das Vorderteil. Diese Höhe brauchen wir, damit das Kind richtig drinsitzen kann.

2...

Im Vorderteil das kleine Stück der vorderen Mitte bis zum Verschluss auftrennen.

3...

Linkes und rechtes Vorderbein flach aufeinanderlegen und zusammennähen.

4...

Hintere Mittelnaht abschneiden, sodass die Hose hinten komplett offen ist.

5Bein-Öffnungen

Position der Beinöffnungen festlegen.

6...

Der Mittelpunkt liegt bei etwa 20cm von der oberen Kante, 10 cm von der Seitennaht, 10 cm zur vorderen Mitte, also 20 cm Abstand zwischen den beiden Beinöffnungen.

7...

Jetzt werden die Beinblenden (z.B. ein Kleeblatt oder eine Blume) aus dem Frottee vorbereitet. Diese Beinöffnungen haben einen Durchmesser von 9 cm. Bitte passt die Größe individuell an!

8...

Die Teile werden auf die Position der Öffnung gelegt, gesteckt und aufgenäht. TIPP: Um zu vermeiden, dass der Frotteestoff ausfranst, am besten mit Zickzackstich aufsteppen. Öffnung bis zur gewünschten Größe einschneiden.

9...

Aufgeschnittene Spitzen nach innen klappen und mit Zickzackstich aufnähen. Spitzen innen abschneiden. Nun mehrmals Blende absteppen.

10Hosensitz

Hose in der hinteren Mitte wieder zusammennähen, und zwar so, dass das Kind bequem hineinpasst. Die Weite kann noch mit dem Gürtel reguliert werden.

11...

Hose nun von links unten schließen.

12...

Die Sitzfläche ergibt sich durch das Umklappen und Quersteppen der unteren Kanten. Der Boden ist am Ende etwa 6–8 cm breit. Umgeklappte Kanten festnähen.

13Aufhängung

Schlaufen aus dem Gurtband zuschneiden, und zwar 4 x 30 cm lange Stränge. Gurtband jeweils in der Mitte falten und zusammennähen. Position der Schlaufen individuell festlegen, feststecken und annähen.

14...

Für eine Stranglänge von 40 cm benötigt man 1,5 m pro Seite, also insgesamt 3 m (allein 70 cm braucht man für die 3 Knoten pro Seite.) Entscheidet selbst, wie lang eure Schaukel werden soll. Seil in der Mitte knicken, Karabiner einfädeln und mit einem einfachen Knoten vor dem Verrutschen sichern.

15...

An den Enden wird jeweils ein Palstek-Knoten geknotet.

16...

Gürtel durch Gürtelschlaufen ziehen und ggf. in der vorderen Mitte mit einem Steckverschluss schließen. Ihr könnt hier aber auch gerne einen alten Gürtel verwerten. Fertig!

17Die Macherin

Als Zehnjährige näht Imke auf Mamas Maschine das erste Puppenkleid. Als 19-Jährige hilft sie in der Änderungsschneiderei des Onkels aus. Danach legt sie den Grundstein für ihre Karriere: Ausbildung zur Herrenmaßschneiderin und Modedesign-Studium in Berlin. Seit drei Jahren ist Imke nun wieder zurück in Hamburg. Seitdem erstellt sie Schnitte für Bekleidungsunternehmen, doziert an der HTW Berlin das Fach Grundschnittdrapierung und gibt Näh- und Schnittmusterkurse. In letzter Zeit beschäftigt sich Imke immer mehr mit dem Upcycling von Klamotten. Man merkt’s!
www.imkeklattenhoff.de





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.