Ein Zuhause für Vögel


Auch Vögel brauchen ein schönes Zuhause! Gerade im Winter tummelt sich noch allerlei Gefieder im heimischen Garten, die frühzeitig genährt werden müssen, damit sie besser auf den kargen Winter vorbereitet sind. Ab Herbst sollten die Gartenvögel an ihre Winterfutterplätze gewöhnt werden. Denn einige Arten schaffen es nicht in den Süden oder fliegen erst gar nicht weg. HEIMATLIEBE 4 YOU bastelt daher heute ein tolles Vogelhäuschen für die kleinen Piep Matze:

Material: Baumscheibe ( ca. 20-30 cm) 10 dünne Cornus-Zweige (ca. 50 cm) weitere Cornus-Zweige zum Weben Bohrmaschine (sowie Heißkleber / Band / Tannenzweige)

Anleitung:

Zunächst schneidet man aus einem Roten Hartriegel (Cornus sanguinea) die benötigen  Zweige ab. Das rote Holz der Zweige sieht besonders schön aus. Da die Zweige sehr biegsam sind, eignen sich diese hervorragend zum Flechten von Körben. Nun werden in die Baumscheibe zehn Löcher in der Größe der Zweige (ca. 0,5 -1 cm tief) gebohrt, danach die Zweige hineinstecken. Wer möchte kann mittels eines Heißklebers die Zweige aber auch fixieren. Anschließend die senkrechten Zweige dachförmig mit einem dünnen Zweig (oder einem Band) zusammenbinden. Danach eine Handbreite hoch einzelne Cornus-Zweige um die senkrechten Zweige weben. Tipp: Zur Dekoration kann man auch Tannenzweige als Dach mit einflechten.
Nur noch leckeres Vogelfutter in das Häuschen legen und dann ist die neue Vogelheimat zum Anflug bereit! HEIMATLIEBE 4 YOU wird den Futterplatz jetzt so platzieren, damit man dem Treiben vom Fenster aus zusehen kann…;-)





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.