Garn aus alten Zeitungen

Garn aus alten ZeitungenGarn aus alten Zeitungen
Garn aus alten Zeitungen


Wärt ihr auf die Idee gekommen, dass man mit Zeitungen häkeln kann? Also ich nicht. Aber tatsächlich geht dies in den unterschiedlichsten Maßstäben: für ganz große Projekte oder auch für kleine filigrane Ideen, wie mein Mini-Schmuck-Körbchen.

Auf die Idee Zeitungen zu Papiergarn zu spinnen hat mich ein Buch gebracht. Wollt ihr mehr dazu und zu der Autorin wissen, schaut gerne hier vorbei. Auf meiner Seite zobelhase.de stelle ich euch regelmäßig tolle Buch-Tipps aus dem Kreativ-Bereich vor.

 

 



Dieses Material benötigst du:
  • alte Tageszeitungen,
  • Klebestift,
  • optional: Acrylfarbe & Acryllack

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Akkuschrauber,
  • DIY-Spindel,
  • Schere
So macht man das:

1Papiergarn herstellen

Aus alten Zeitungen stellt ihr euch Papiergarn her. Entweder per Hand oder auch elektrisch. (Auf meiner Seite zobelhase.de bekommt ihr einen Eindruck, wie das elektrisch gehen kann). Dafür schneidet ihr euch alte Zeitungen in schmale Streifen und verdrillt diese.

2Körbchen häkeln

Für das Körbchen habe ich mit sechs Luftmaschen begonnen, die zu einem Ring geschlossen wurden. Anschließend habe ich in Runden gearbeitet und in unregelmäßigen Abständen Maschen hinzu genommen. Das sorgt für ein unsymmetrisches und so sehr spannend aussehendes Körbchen.

3Körbchen bemalen

Ganz zum Schluss könnt ihr das Körbchen nach Herzenslust mit Acrylfarbe bemalen und mit Acryllack versiegeln. Dadurch wird es auch stabiler.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die maximale Upload Größe ist: 8 MB. Du kannst folgende Dateien hochladen: Bild. Drop file here

0 Kommentare

Dir gefällt HANDMADE Kultur?

Dann abonniere unseren Newsletter und lass dich noch mehr inspirieren!