Gestaltung von Tischkarten

  • 03.12.2015 von sabia777
  • Kategorie:
  • Fähigkeiten: Sehr einfach
  • Kosten: Kostenlos
  • Dauer: eine Stunde
  • Stichwörter:
Gestaltung von Tischkarten

Die Hochzeit ist ein ganz besonderer Tag im Leben. Für eine perfekte Hochzeit wird im Vorfeld viel Zeit in die Planung und Organisation gesteckt. Neben einem reibungslosen Ablauf ist aber auch die Dekoration besonders wichtig, denn das bietet dem Brautpaar die Möglichkeit, sich von anderen abzusetzen und dem schönsten Tag im Leben einen individuellen Touch zu geben. Zur Hochzeitsdeko gehören unter anderem auch Tischkarten, welche sich wunderbar selbst basteln lassen und somit die Feier noch persönlicher machen. Grund genug die Gestaltung von Tischkarten einmal näher zu beschreiben.

Zunächst ist die Auswahl des richtigen Papieres bzw. Pappkartons wichtig. Dieses sollte nicht zu dünn gewählt werden (min. 270 g/m²), da schweres Papier wertiger aussieht und es sich zudem später auch besser aufstellen lässt als leichtes Papier. Sehr edel sieht auch Papier aus, welches mit einem feinen Muster versehen ist.

Im Hinblick auf die Gestaltung der Tischkarte bieten sich nun unzählige Möglichkeiten.  

Eine gute Basis zu Beginn ist es zum Beispiel einen Teil der Karte mit einem Band zu umwickeln. Hier bietet sich breites Satin- oder auch Stoffband an. Über dieses breite Band lässt sich auch wunderbar ein zweites dünneres Band wickeln. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Teile der Tischkarte mit andersfarbigen Papier zu bekleben. Durch diese Zweifarbigkeit wirkt die Karte gleich interessanter. Im Allgemeinen sollte im Vorhinein Bedacht werden, genug Platz für den Namen des Gastes frei zu lassen. Andernfalls wirkt die Karte schnell unaufgeräumt.

Mit dieser Basis lässt sich die Karte nun noch mit weiteren Accessoires verzieren. Hier kann man der Kreativität wieder freien Lauf lassen. Beispielsweise gibt es sehr viele hochzeitliche Dekorationsartikel wie kleine weiße Tontauben oder Schmetterlinge zu kaufen. Schön ist es aber auch, sich selbst interessante Formen zurechtzuschneiden. Dies können Zum Beispiel kleine Sterne, Herzen oder Blumen aus Holz und Filz sein.

Wichtig bei der allgemeinen Gestaltung der Tischkarten ist es auch diese farblich an die restliche Tischdekoration anzupassen. Es empfiehlt sich hier Elemente aus der Dekoration wie zum Beispiel Blumenschmuck auf der Karte wieder aufzugreifen. Dadurch wird das gesamte Tischbild einheitlich.

Zum Abschluss darf der Name des Gastes auf der Tischkarte natürlich nicht fehlen. Handschriftlich geschrieben oder gedruckt hat hier beides seine Vorteile. Ein handschriftlich geschriebener Text wirkt meistens persönlicher, während sich beim Druck mehr Möglichkeiten der zusätzlichen Gestaltung ergeben.






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.