Hängeregal aus altem Kellerfenster


Dieses tolle Hängeregal ist erst auf den zweiten Blick als Upcycling zu erkennen, dabei ist es echter Hingucker und einfach nach zu bauen.

Du brauchst:

1 altes Kellerfenster oder einen alten Fußgitterrost.

3-5 m Metallkette (je nach Deckenhöhe)

4 Verschraubungen

4 große Deckenhaken

Mehr Bilder findest Du hier: 

Ich wünsche Dir gutes Gelingen und natürlich viel Spaß beim Werkeln

Tutti



Dieses Material benötigst du:
  • altes Gitter,
  • Buntlack,
  • Deckenhaken,
  • Metallkette

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bohrmaschine,
  • Pinsel
So macht man das:

1Ausmessen

Das Regal wird einfach mit mit Haken an der Decke befestig. Je nach Gewicht kann auf die Haken ganz schön Zugkraft einwirken. Verwende daher einen Platz mit stabilem Untergrund wie z.B. Betondecke oder Holzbalken!

Nimm die ungefähre Länge der benötigten Kette. In meinem Fall sind das pro Kette 90 cm = 3, 6 m Metallkette. Ich kaufe im Zweifelsfall lieber etwas großzügiger - abschneiden geht immer!

Messe die Löcher deines Rostes

Dann geht es ab in den Baummarkt..

2Baumarkt Shopping

FARBE

Feuerverzinkte Roste sind auch in Natura schön.

Für dieses alte Kellerfenster habe ich Hammerite 'Hammerschlag - Optik' verwendet. Ich liebe es!

❤ Altanstriche oder Rost muss man nur grob entfernen.
❤ Keine extra Grundierung notwendig
❤ Hammerschlag - Optik gibt sofot eine edle Note und verzeiht auch mal eine 'Rotznase'

BESCHLÄGE

Als ich das Regal gebaut habe, bin ich so lange durch die Schraubenabteilungen geschlendert bis ich etwas Passendes entdeckte. Ich habe einfach einem Montageteil gesucht, dass sich ohne Aufwand durch die Löcher stecken und verschrauben lässt.

Kette + 4 stabile Haken passend zur Kette besorgen.
(Metallkette evtl. schon im Baumarkt in passende Stücke zwicken lassen)


3Streichen

Das Gitter 2x binnen 24 Stunden lackieren, anschließend gut austrocknen lassen.

4Aufhängen

Je nach Untergrund Haken in der Decke befestigen. Kette auffädeln, verschrauben, einhängen.

JUHU - FERTIG - LOSWOHNEN ;-)





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.