Robuste Kuschel-Bomben


Kissen sind herrliche und angenehme Wohngenossen. Wir können uns, je nach Tagesverfassung, an sie ranschmeißen, sie knuddeln, drücken, hauen, uns anlehnen, sie streicheln, hinein weinen und beißen, lachend uns daran festhalten. Der Reißverschluss auf der Rückseite ist halb verdeckt und lässt sich super-einfach einsetzen und nähen. Also für alle Reißverschluss-Phobiker überhaupt kein Problem.
Hier findest Du die Nähanleitung und das Schnittmuster zum kostenlosen Download.



Dieses Material benötigst du:
  • Faden,
  • Kisseninlay,
  • Plüschstoffe

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Nähmaschine,
  • Schere
So macht man das:

1...

Hast Du einen fransenden Stoff, z.B. Baumwolle, versäubere alle Kanten mit einem engen Zickzackstich, bevor Du mit dem Nähen loslegst.
Lege die zwei Stoffteile rechts auf rechts, so dass die zwei kurzen Kanten bündig aufeinander liegen. Steppe mit einem geraden Stich und einer Nahtzugabe von 1 cm rechts und links jeweils 6 cm Richtung Mitte. Damit sich der Plüsch nicht verzieht, stecke ihn mit vielen Stecknadeln fest. Verriegele die Naht am Ende.
Klappe die Nahtzugabe auseinander, auch dort wo sie nicht gesteppt ist. Bügle sie flach. Jetzt hast Du eine Öffnung die rechts und links abgesteppt ist.

2...

Drehe die Hülle auf die rechte Seite. Lege den Reißverschluss(RV) hinter die Öffnung.

Er sollte mindestens 1 cm rechts und links länger als die Öffnung sein. Stecke ihn entlang der Öffnung fest und an den Rändern mit einer senkrechten Nadel.

3...

Verwende zum Annähen den Reißverschlussfuß Deiner Nähmaschine.
Lege den RV so unter den Fuß, dass der Abstand von den Zähnen zur Naht/ zur Nadel etwa 4 mm ist.

Wenn Du zu dicht nähst, lässt sich der Reißverschluss schwer öffnen. Steppe langsam mit einem geraden Stich an der Stoffkante entlang.

Wenn Du den Schieber erreichst, halte im Nähen inne, hebe den Nähmaschinenfuß und ziehe den Schieber vorsichtig daran vorbei. Steppe am Ende der Öffnung senkrecht zum Reißverschluss eine Naht, und sichere ihn dadurch.

4...

Öffne den Reißverschluss zur Hälfte und drehe den Stoff auf links. Lege die Kanten und die rechteckigen Ausschnitte exakt aufeinander.
Stecke sie mit Stecknadeln fest und achte darauf, dass die Nahtzugabe auseinander geklappt ist. So sollten die Ecken aufeinanderliegen. Steppe die Kanten füßchenbreit mit einem engen geraden Stich.

Verriegle die Naht am Anfang und am Ende. Ziehe die offenen Ecken auseinander und lege die Kanten zusammen. Stecke sie mit Stecknadeln fest und achte darauf, dass die Nahtzugabe der Seitennaht auseinander geklappt ist.
Steppe füßchenbreit mit einem geraden Stich an der Kante entlang.

Verriegele die Naht.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.