Halskette Iguana in RAW-Technik … und Buchempfehlung

  • 23.10.2012 von sixfrites
  • Kategorien ,
  • Fähigkeiten: Schwer
  • Kosten: €€
  • Dauer: Mehr als ein Wochenende
  • Stichwörter:
Halskette Iguana in RAW-Technik ... und Buchempfehlung

Diese Kette habe ich nach einer Anleitung aus dem Buch „Architektur der Perle“ von Elke Leonhardt-Rath gefädelt. Ich finde das Buch sehr empfehlenswert, allerdings nicht unbedingt für den blutigen Anfänger. Wer aber mittlere Erfahrung im Perlenfädeln hat, kann damit die Technik des RAW (Right Angle Weave) sehr gut kennenlernen. Was mir besonders gefällt, ist auch das ansprechende Design sowohl der Arbeiten als auch der Darstellung. Es hebt sich wohltuend vom altbackenen Einerlei anderer Perlen- und Bastelbücher auf dem deutschen Markt ab, die mir ansonsten oft ein Graus sind.
Wenn ich hier ein Buch empfehle, so nur, weil ich es gut finde – ich habe ansonsten nix davon ;-)

Die Originalarbeit im Buch, benannt nach Hamburgs Alsterarkaden, ist übrigens mit schwarzen glänzenden Rocailles gearbeitet – meine Wahl fiel auf irisierende matte Perlen, wodurch die Arbeit eine ganz andere Anmutung erhält: irgendwie … organisch. Und die Dagger-Perlen sehen dann unvermittelt aus wie Klauen. Weil mich das an Echsen erinnert hat, habe ich die Arbeit Iguana genannt…



Dieses Material benötigst du:
  • Angelschnur (oder Nylonfaden),
  • Perlen

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Nadel,
  • Schere




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.