Hausmacher Salbei-Honig-Sirup

  • 09.10.2015 von merlanne
  • Kategorien , ,
  • Fähigkeiten: Sehr einfach
  • Kosten:
  • Dauer: eine Stunde
  • Stichwörter: , ,


Spätestens November hat hier zuhause der erste Kandidat Halsschmerzen oder Husten. Was hilft da besser als so ein guter Sirup?

Das Rezept findet Ihr hier: http://merlanne.lu/?p=6292



Dieses Material benötigst du:
  • flüssiger Honig,
  • frischer Salbei

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Einmachglas,
  • Löffel
So macht man das:

1Rezept

Für den Sirup habe ich ein paar Salbeistängel aus dem Garten gut gewaschen und einen Tag auf Küchenpapier trocknen lassen. Gestern habe ich dann die Blätter vom den Stängeln abgezupft und in ein sauberes Einmachglas (bei 70° C in der Spülmaschine gewaschen) gelegt.
Nun den flüssigen Honig (ich habe welchen aus Portugal genommen, den ich im Sommer geschenkt bekam) über die Salbeiblätter gießen und alles gut mit einem sauberen Löffel umrühren (die Salbeiblätter müssen vollkommen vom Honig bedeckt sein).
Der Hausmacher Sirup muss nun mindestens eine Woche “ziehen”. Jeden Tag das Ganze einmal umrühren.
Nach frühestens einer Woche könnt Ihr die Blätter rausnehmen (muss nicht sein), Ihr könnt auch den Salbei-Honig in eine saubere Flasche umfüllen oder aber alles so belassen, wie es ist und bei Bedarf einen Löffel “Hustensirup” einnehmen. Der Sirup hält, wenn Ihr ihn kühl und dunkel lagert, den ganzen Winter über.
Die Salbeiblätter mit Honig sind auch gut in einem Tee, zusammen mit ein paar Spritzer Zitrone.
Natürlich ist es, wie bei jeder Medizin, wichtig, dass man den Sirup nur in geringen Maßen verwendet, dann ist er unbedenklich (nicht den ganzen Honig in einem Zug auslöffeln und auch bei Kinder Vorsicht walten lassen).





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu * for Click to select the duration you give consent until.