Herbstsammler „Karl“

Herbstsammler "Karl"

Herbstsammler Karl ist der perfekte Begleiter für Herbstspaziergänge und verstaut prima kleine Waldmitbringsel wie Kastanien, Eicheln, Tannenzapfen und andere Funde deines kleinen Entdeckers.

Die Innenseite der Tasche wird aus Wachstuch oder laminierter Webware genäht und ist somit wasser- und schmutzabweisend. Dadurch braucht das kleine Sammlerherz auch im Regen nicht auf seine Schätze verzichten.

Die komplette Nähanleitung samt Ebook zum Download findet ihr in meinem Blog: http://www.kreativlaborberlin.de/naehanleitungen-schnittmuster/herbstsammler-karl/

Allgemeine Informationen zum Nähvorgang

Als Material für den Beutel eignen sich Baumwollstoffe, die nicht zu dünn sind und einen guten Stand haben. Dehnbare Stoffe eignen sich nicht. Alle Nähte werden verriegelt, d.h. am Anfang & Ende jeder Naht nähst du 2-3 mal auf der gleichen Stelle vor- und zurück. Die Angabe „rechts auf rechts“ bedeutet, dass beide Schnittteile mit der Motivseite (also der später sichtbaren Seite) aufeinander gelegt werden – d.h. man sieht beim Zusammennähen die Rückseite beider Stoffteile und erst nach dem Wenden die Vorderseite.

Materialliste

  • Baumwollstoff für Außentasche: 50cm x 35cm
  • Baumwollstoff für die Henkel: 50cm x 25cm
  • Wachstuch für die Innentasche: 50cm x 35cm
  • 7 Paar Druckknöpfe
  • Lineal, Schneiderkreide
  • A4 Blatt/Heft als Vorlage


Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Baumwollstoff,
  • Druckknöpfe,
  • Nähmaschine
So macht man das:

1Zuschnitt

Für die Tasche nimmst du als erstes eine Zeitschrift oder ein Blatt in A4 Format und legst dieses auf deine doppelte Stofflage. Achte dabei auf deinen Fadenlauf, damit das Muster nachher auch in die richtige Richtung zeigt. Gib an allen Seiten 1 cm Nahtzugabe hinzu.
Nun schneidest du folgende Schnittteile zu:

Außentasche:
2x im A4-Format (bzw. 22 x 31cm) – aus Baumwollstoff

Innentasche:
2x im A4-Format (bzw. 22 x 31cm) – aus Wachstuch

Henkel:
4x Rechteck im Format 25cm x 6cm – aus Baumwollstoff

2Absteppen

Nun werden jeweils die beiden Schnittteile von Außen- und Innenteil rechts auf rechts aufeinander gelegt und alles gut festgesteckt. Das Außenteil wird an den beiden Seiten sowie unten einmal ringsherum mit einem Geradstich geschlossen.Beim Innenteil lässt du an einer Seite eine Wendeöffnung von ca. 10cm.

Der Anfang und das Ende der Nähte wird verriegelt (bei der Wendeöffnung oben und unten ver- riegeln). Die Nahtzugabe beträgt 1cm.

3Ecken markieren

Damit die Tasche einen richtigen Boden bekommt, markierst du dir als nächstes an den Ecken unten 4×4 cm große Quadrate ...

4Ecken ausschneiden

... und schneidest diese aus.

5Eckennaht

Lege nun die Seitennaht auf die Bodennaht, wobei du die Nahtzugaben auseinanderklappst. Fixiere die Ecken mit einer Stecknadel. Steppe dann mit 1cm Nahtzugabe die Ecken ab.

Als nächstes schneidest du die Nahtzugabe bis auf einen 0,5 cm zurück. So wird es nach dem Wenden in den Ecken nicht so wulstig.

6Henkel bügeln

Die Taschenteile haben jetzt schon etwas mehr Stand und wir können sie miteinander vernähen.

Nun widmest du dich deinen Streifen für die Henkel. Diese werden als erstes jeweils an den Längsseiten 1 cm nach innen und anschließend noch einmal mittig gebügelt, sodass ein schmaler Streifen entsteht.

7Henkel einklappen

Die Streifen schließt du jetzt, sodass sie nicht mehr aufklappen können, indem du sie erst oben um 1cm einklappst...

8Henkel absteppen

... und danach einmal längs absteppst.

9Taschenteile ineinanderstecken

Jetzt steckst du die Taschenteile so übereinander, dass die rechten Seiten jeweils aufeinander innenliegend sind. Ob dabei dabei das Außen- oder das Innenteil außen liegt, ist egal. Achte darauf, dass die Nähte von Innen- und Außentasche aufeinander liegen.

10Henkel einlegen

Nun steckst du je einen Henkel links und rechst im Abstand von ca. 2cm von der Naht weg in die Tasche zwischen die beiden Stofflagen. Alles gut feststecken.

11Oberkante absteppen

Anschließend kannst du einmal ringsherum absteppen und die beiden Taschenteile miteinander vernähen.

12Beutel wenden

Danach kannst du alles über die Wendeöffnung auf rechts drehen.

13Wendeöffnung verschließen

Als nächstes schließt du deine Wendeöffnung. Dafür faltest du die Kanten der Öffnung leicht nach innen und steppst einmal sauber drüber. Auch hier werden der Anfang und das Ende der Naht verriegelt.

14Tasche ausformen

Nun kannst du deine Tasche ausformen und das Wachstuch nach innen stülpen.

Jetzt fehlen nur noch die Druckknöpfe. Hier musst du nun ganz genau aufpassen, denn es ist wichtig wie du die Kamsnaps anbringst, um nachher auch alle Knöpfmöglichkeiten zu haben.

Wie du die Druckknöpfe genau anbringst, entnimmst du bitte der Anleitung des Herstellers deiner Druckknöpfe. In meinem Beispiel habe ich die Kam Snaps von Snaply verwendet.

15Druckknöpfe anbringen

Auf den Bildern kannst du sehen wie die Druckknöpfe sitzen müssen. Bei den beiden Extra-Gurten bringst du die Kam Snaps wie folgt an:
Links befestigst du einen nach oben zeigenden Stud, in der Mitte einen nach unten zeigenden Stud und am rechten Rand einen nach unten zeigenden Socket. Beide Extra-Gurte werden mit den gleichen Kam Snaps versehen. Auf dem folgenden Foto siehst du also zweimal den gleichen Gurt, einmal die linke Gurtseite und einmal die rechte.

16Druckknöpfe anbringen

An EINEM oberen Rand der Tasche bringst du drei nach innen zeigende Sockets an.

17Druckknöpfe anbringen

Bei den eingenähten Henkeln bringst du jeweils am Ende einen Kam Snap (Stud) an. Der Stud (vorgewölbter Ring am Druckknopf) zeigt dabei vom Beutel weg.

18Druckknöpfe anbringen

Für die Druckknöpfe an den unteren Seiten misst du dir 5 cm von Taschenboden aus entlang der Seitennaht ab. Hier wird es etwas kniffelig die Druckknöpfe anzubringen, daher arbeite wirklich gewissenhaft. Bringe an jeder Seite einen nach außen zeigenden Socket an.

19Fertig

Wenn alle Knöpfe richtig positioniert sind, hast du nun 3 verschiedene Knöpfmöglichkeiten: den Rucksack, den kleinen Jutebeutel oder die Lenker- und Buggytasche.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.