Heul vor Glück




Dieses Material benötigst du:
  • Leinwand,
  • Stoffrest

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Hammer,
  • Nägel,
  • Tacker
So macht man das:

1...

Alte Leinwände mit Motiven, die ihre Zeit hatten, eignen sich für dieses Projekt wunderbar. Damit kannst Du sofort loslegen.

Das Stück Stoff berechnet ihr so: Bild + 5 cm je Seite. Also Bild 20 x 30 cm - Stoff 30 x 40 cm. Dann habt Ihr genug zum umklappen auf der Rückseite.

2...

Hier mein geliebtes Werkzeug. Es muss aber nicht unbedingt der Elektrotacker sein, es geht auch mit dem Papiertacker, dann muss der Bildträger allerdings ein weiches Holz haben. Natürlich gehen auch kleine Nägel.

Du legst den Stoff mit der Motivseite nach unten auf den Tisch, platzierst den Spannrahmen mittig, faltest den Stoff doppelt auf der Rückseite und tackerst los. Zuerst in der Mitte der Längseite - einmal etwas versetzt gegenüber, bis kurz vor die Ecken. Dann die kurzen Seiten. Wenn Du versetzt arbeitest, vermeidest Du blöde Spannlinien. Die Ecken legst Du gleichmäßig um und da wird auch noch mal ordentlich getackert. Meistens ergibt sich die Faltung der Ecken fast von selbst.

3...

Jetzt noch einen Nagel in die Wand, das Schmuckstück drangehängt, einen Kaffee trinken und glücklich sein!





2 Kommentare
  1. Danke! Ich suche seit Tagen nach DEM Stoff für Deinen genialen Sitzsack..:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.