Holunderblüten-Sirup – einfach lecker!

Holunderblüten-Sirup  - einfach lecker!

Gerade eben noch geschafft: bevor der Regen die letzten Holunderblüten weggewaschen hat, hab’ ich noch schnell Holunderblüten-Sirup gekocht. Das ist so richtig Sommer! Duftet herrlich beim Zubereiten und schmeckt einfach … mmmhh… lecker! Ganz egal ob im ‘Hugo’ oder als ‘Schuss’ im Mineralwasser – dieser Sirup kombiniert mit Minze und Eiswürfeln ist ein echter Erfrischer. Also schnell ab auf den Feldweg, um noch ein paar Dolden zu schnappen…

So wird’s gemacht: Du brauchst 15 – 20 Holunderblüten-Dolden, 2 kg, Zucker, 2 Liter Wasser, 50 g Zitronensäure (z.B. aus der Apotheke), 1 Bio-Zitrone und ein Küchenhandtuch. So geht’s: Die Blüten kurz abbrausen und von den Stängeln schneiden (feine Reste dürfen ruhig dranbleiben, sonst dauert es Stunden…). Den Zucker mit dem Wasser zu Sirup aufkochen. Dann die Blüten mit der aufgeschnittenen Bio-Zitrone und der Zitronensäure in einen großen Topf geben, den heiß aufgekochen Sirup darüber gießen. Das ist der Moment, den ich liebe, denn der Duft ist einfach unglaublich. Noch eben einmal umrühren und dann das Ganze im geschlossenen Topf an einem kühlen Ort drei bis vier Tage ziehen lassen. Durch ein Küchentuch abseihen und in Flaschen Deiner Wahl abfüllen. Schon fertig!

Mein Tipp: In kleine Flaschen abgefüllt, wird der Holunderblüten-Sirup ein zauberhaftes kleines Geschenk aus der eigenen Küche – mit Erfolgsgarantie!

Noch mehr Ideen für’s schöne Leben gibt es auf soulsistermeetsfriends.com
oder bei soulsister auf facebook.






3 Kommentare
  1. Das klingt auch gut… Ich hab‘ hier gerade ein Mineralwasser mit „Holunderblüten – Schuss“ stehen. Uups – schon wieder leer!
    Herz – lichst soulsister

  2. Jetzt probier ich’s nochmal, hab schonmal kommentiert, aber der Kommentar ist wohl irgendwie verschwunden… .
    Finde ich super mit dem Holler-Sirup, habs gestern nämlich auch noch geschafft, einen zu machen. Ich habe allerdings weniger Zitronensäure und dafür mehr frischen Zitronensaft genommen und die doppelte Menge Holunderblüten!
    Liebe Grüße
    Verena

  3. Danke für den Beitrag! Ich habe es gestern nämlich auch noch gerade rechtzeitig geschafft! Allerdings hab ich für meinen Sirup weniger Zitronensäure und dafür mehr frischen Zitronensaft verwendet. Und doppelt so viel Holunderblüten pro Liter.
    Ganz liebe Grüße
    Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.