Hülle für Yogamatte

Hülle für Yogamatte

Wer seiner Yogamatte eine genähte Hülle aus den fröhlichen Stoffen von FreeSpirit oder Rowan verpasst, wird noch mehr Spaß an den Übungen haben. Und mit Gurtband und Trägern versehen ist sie auch beim Transport ein schöner Anblick.

 



Dieses Material benötigst du:
  • 1 Karabinerhaken von Prym,
  • 1 Opti Reißverschluss 40 cm,
  • 2x 185 x 55 cm Stoff von FreeSpirit oder Rowan,
  • 90 cm schwarzer 25 mm breiter Rucksackgurt,
  • Anchor Sticktwist je 1 Strg. Fb. 54 und 1066 und 2 Strg. Fb. 324 (für die Quaste),
  • D-Ring (125 mm),
  • ein Schlüsselring,
  • passendes Nähgarn Coats Cotton 50,
  • Yogamatte 180 x 50,
  • zwei unterschiedlich große Holzperlen
So macht man das:

1Tragegurt

Vom Rucksackgurt 75 cm abschneiden und den Karabinerhaken an einem Ende einnähen, dafür den Gurt 4 cm durch den D-Ring am Karabinerhaken durchziehen und festnähen. Den Restgurt (14 cm) durch den D-Ring ziehen den Gurt aufeinander nähen.

2Hülle

Den Stoff laut Skizze zuschneiden. Den Stoff im Zickzackstich umsäumen. Die beiden Stoffzuschnitte rechts auf rechts aufeinander legen, dabei den Tragegurt zwischen den Stoffteilen laut Vorgabe platzieren, an der Gegenüberliegenden kurzen Seite den Reißverschluss mit einnähen. Zum Schluss wenden und die Ecken ausarbeiten.

3Quaste

Nach Bedarf kann noch eine Quaste als Hingucker ausgearbeitet werden (siehe Grafik).

4Hinweis

Bei einer Größenabweichung der Yogamatte den Stoffzuschnitt anpassen. Dabei eine ausreichende Nahtzugabe nicht vergessen.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.