Japanische Jonglierbälle


Eine uralte Technik, mit der früher die Omas ein schönes Spielzeug für die Enkelchen zauberten. Sie bestehen aus einem flachen Beutel, dessen gegenüberliegende Ecken einfach mit einem Faden durchzogen und verknotet werden. Die Füllung muss etwas Schweres sein, also z.B. Reis oder Erbsen. Auch hübsch als Deko auf dem Fensterbrett… :-)


So macht man das:

1Fototutorial





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.