Keilrahmen als Schmuckaufhänger

Keilrahmen als Schmuckaufhänger

Was braucht FRAU dringend? Platz für Ketten – vor allem die langen. Darum hier und hierKLICK eine Anleitung, wie man ein Keilrahmen-Bild als Schmuckaufhänger für die Wand gestalten kann.



Dieses Material benötigst du:
  • Acrylfarbe in Grau und Schwarz und Weiß,
  • Holzleim/Bastelleim,
  • Keilrahmen,
  • Möbelknöpfe aus Holz,
  • Pappe

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • breiter weicher Flachpinsel,
  • harter Pinsel zum Schablonieren,
  • Schere/Cutter zum Schneiden der Sternschablone aus Papppe
So macht man das:

1Keilrahmen mit Acrylfarbe grundieren

Keilrahmen mit Acrylfarbe in Grau mit Flachpinsel in großzügigen Strichen grundieren. Anschließend mit wenig schwarzer Farbe und fast trockenem Pinsel noch dunkle Schattierungen aufbringen. Trocknen lassen.

2Sterne aufbringen

2 verschieden große Sterne auf Pappe aufzeichnen und mit dem Cutter ausschneiden. Als Schablone benutzen um mit einem harten Pinsel und ganz wenig Farbe die Sterne mit weißer und 1x mit schwarzer Farbe aufzutupfen. Einteilung nach Belieben.
Trocknen lassen. Gegebenenfalls mit Fön nachhelfen ...

3Aufhänger anbringen

Möbelknöpfe aus Holz mit grauer Acrylfarbe anmalen, bzw. 1x in Weiß. Die Unterseite (Klebefläche) unbemalt lassen.
Trocknen lassen und dann an gewünschter Stelle mit ein wenig Holzleim festkleben.
Fertig!
Ach ja: Leim gut durchtrocknen lassen, bevor das Bild an die Wand gehängt und mit Schmuck bestückt wird.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.