Keks-Salami


Dieses Rezept habe ich von meiner Oma, als Kind habe ich das oft gegessen – es schmeckt lecker und sehr schokoladig! Mehr dazu findet Ihr hier: http://www.miss-red-fox.de/2014/11/rezept-des-monats-november-keks-salami.html



Dieses Material benötigst du:
  • Butterkekse,
  • Kakao,
  • Lokum,
  • Puderzucker,
  • Walnusskerne

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bäckergarn,
  • Backpapier,
  • Messer,
  • Topf
So macht man das:

1Kekse klein brechen und Walnüsse grob hacken

2Lokum schmelzen

In einem großen Topf Lokum zusammen mit etwas Wasser (ca. 100-200ml) zum Schmelzen bringen, dabei immer rühren! Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzufügen. So lange kochen bis das Lokum geschmolzen ist (ich glaube, da ist Gelatine drin), am Ende bekommt ihr eine zähflüssige Masse (es ist nicht schlimm, wenn noch kleine, nicht geschmolzene Stückchen noch dabei sind). Es ist wichtig, immer zu rühren, damit die Masse nicht am Topfboden kleben bleibt - daher ggf. auch Wasser nachgießen.

Kekse, Nüsse und wenige Esslöffel Kakao zur Lokum-Masse geben und mit einem Holzlöffel gut mischen. Keine Sorge, die Masse sieht dann immer noch bröselig aus, das ist ok.

3Salami zusammenfügen

Ein Blatt Backpapier nehmen und folgende Schritte erledigen:

1- 1/4 der Keksmasse darauf legen
2 und 3- 1/4 des restlichen Kakaos aufs Backpapier geben und die "Salami" darin wälzen
4- Mit dem Papier die Salami nach und nach rollen (wer schon mal Sushi gerollt hat, weiß wie das geht :-))
5- Etwas Puderzucker aufs Papier legen und wie bei Punkt 3 die Salami darin wälzen
Schritt 4 wiederholen und Salami in das Backpapier einrollen, Enden zusammen drehen.

Salami am besten über Nacht kühlen lassen.

4Salami verpacken

Für die Salamis kann man auch ein schönes Etikett entwerfen und ausdrucken. Mit Bäckersgarn gebunden ist die Kekssalami ein nettes Geschenk aus der Küche.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.