Kettenkarrusell

Kettenkarrusell

Von Entspannung zur Ordnung – Ketten und Schmuck übersichtlich aufhängen.

Kennt ihr das auch? – Morgens schnell anziehen, weil mal wieder keine Zeit ist. Noch eine Kette. Wo ist denn die eine? Da! Aber total verheddert mit drei anderen Ketten! *arrgh*
Während eines Stadtbummels zeigte sich mir ein Lösungsvorschlag für dieses kleine Alltagshindernis – ein Kopfmassagegerät war zu einem Schmuckhalter umfunktioniert worden. Das hat mir sehr gefallen. Deshalb hier eine kleine Bildergeschichte:



Dieses Material benötigst du:
  • Faden,
  • Kleiderbügel,
  • Kopfmassagegerät

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Kneifzange,
  • Zange
So macht man das:

1Es war einmal ein Kopfmassagegerät...

... das lag in einer Schublade und wurde manchmal zur Massage eingesetzt.
In ihm schlummerte jedoch die Fähigkeit, bei der es täglich in Gebrauch sein könnte.
Dafür brauchte es nur seine Beinchen nach oben zu strecken.
Bei Antriebsschwierigkeiten kann ein Mensch mit Händen oder mit einer Zange helfen.
- Vorsicht mit der Zange, da sie leicht Kanten in die Metallbeinchen bringt -

2Ein Krake?

Wenn alle Beinchen nach oben zeigen, sehen wir vielleicht einen Krake. Aber die Verwandlung ist noch nicht abgeschlossen! Am Griff des ehemaligen Gerätes wird ein Faden zum Aufhängen befestigt.

3Ein Kettenkarrusell!

Dann ist das neue Kettenkarrusell fertig für den täglichen Einsatz. Alle Ketten an Bord! Bitte die schweren und die leichten recht ausgeglichen verteilen. Im Schrank kann das Karrusell an einem Kleiderbügel hängen oder im Bad als Mobile durch die Luft kreisen.





3 Kommentare
  1. Sowas hat sicher jeder irgendwo rumliegen,tolle und günstige Idee! =)

    Tinkaz- Regenbogenwerkstatt 26. Januar 2012 um 15:26 Uhr
  2. so n Massage – Ding hab ich auch noch rum liegen ;) gute Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.