Klorollen-Hocker


Für diesen Hocker müsst ihr etwas Zeit mitbringen, aber keine Sorge es lohnt sich!
Bilder der einzelnen Schritte folgen.



Dieses Material benötigst du:
  • 6 leere Küchenpapierrollen,
  • ca. 50 leere Klorollen,
  • ganz viel Zeitungspapier,
  • Klarlack

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Kreppband,
  • Pinsel,
  • Tapetenkleister
So macht man das:

1Einwickeln der Klorollen

Zu erst werden die sechs Küchenpapierrollen mit je einer Klopapierrolle zusammengeklebt. Da das die Beine werden, könnt ihr sie natürlich auf Wunsch noch weiter verlängern.

Als nächstes wird der Tapetenkleister nach Verpackungsanleitung angerührt und das Zeitungspapier in Stücke zerrissen. Nun müsst ihr alle Klorollen/ Küchenpapierrollen mit Zeitungspapier einwickeln. Das hat bei mir ein paar Wochen gedauert, allerdings habe ich auch nicht jeden Tag daran gearbeitet- wenn man Zeit hat, geht das natürlich viel schneller. Im trockenen Zustand sollten die Klorollen ca 40 g wiegen und die Küchenpapierollen ca 120 g.

2...

Um eine der Küchenpapierrollen sechs der Klopapierrollen positionieren und mit Kreppband locker fixieren. Mit Zeitungspapier und Kleister die Rollen verbinden und trocknen lassen. Nacheinander alle Klorollen ringformig anordnen und fixieren. Im letzten Ring müssen die fünf restlichen Küchenpapierollen mit untergebracht werden.

3...

Nachdem alle Klorollen miteinander verbunden sind noch einige Schichten Zeitungspapier zur Stabilisierung anbringen. Am besten überprüft ihr zwischendurch, ob der Hocker grade steht, ggf. können die Beine durch weitere Papierschichten um ein paar Milimeter verlängert werden. Falls euch die Zeitungsoptik nicht gefällt, könnt ihr bei der letzten Schicht natürlich auch anderes Papier verwenden.
Den Hocker gut trocknen lassen

4...

Den Hocker mit Klarlack anmalen - fertig!





2 Kommentare
  1. Wie sind circa die maße des stuhles?
    Kann man ihn auch höher machen, also die rollen übereinander stapeln?
    Oder auch ohne Beine?

  2. Wir geil ist das denn? Das würde ich gern mal nachmachen… nenene da muss man erst mal drauf kommen. .. vielen dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.