Knopfaugen babysicher annähen

Knopfaugen babysicher annähen


Ich finde, es gibt kaum schönere Geschenke für Kinder,  als selbstgenähten Stofftiere oder Schmusetuch-Tiere – besonders zur Geburt.
Falls Ihr noch nie ein Stofftier genäht habt: Traut Euch mal ran!
Mit einer guten Anleitung sind viele auch schon von Nähanfängerinnen problemlos zu bewältigen ;-)

Nur eines ist dabei ganz, ganz wichtig:
Nämlich, dass das gut gemeinte Geschenk dem neuen Besitzer nicht irgendwie zum Verhängnis werden kann.
Und deshalb sollte man beim Herstellen von Stofftieren für Babies und Kleinkinder bestimmte Dinge beachten und bestimmte Techniken anwenden.

Heute möchte ich Euch an zeigen, wie Ihr Knopfaugen so annäht, dass Euer Stofftier babysicher ist, sich nichts ablösen und nicht verschlucken lässt.
Genauso verfahrt Ihr übrigens generell auch beim Aufsticken von Stofftieraugen (oder anderer Gesichtszügen). Das Schema ist immer das gleiche.

Ihr braucht:
– geeignetes Garn. Das ist das Wichtigste.
Zum Anbringen von tendenziell verschluckbaren Teilen an Babyspielzeug solltet ihr immer reißfesten Zwirn verwenden (100% Polyester. Keinesfalls Baumwolle!). Dieser ist deutlich dicker als „Allesnäher“, und nennt sich z.B. „Zierstichfaden“ oder „Faden extra stark“ oder ähnliches.

– eine mindestens 5cm lange Stick- oder Stopfnadel.
(Ihr müsst mit dem Ding durch den Stofftierkopf hindurch auf der anderen Seite wieder heraus kommen. Mit einer kurzen Nadel wird das nichts ;-) )

– geeignete Knöpfe.
Ich verwende am liebsten Puppenknöpfe. Die gibt es im Fachhandel oder auch online.
Ihr solltet darauf achten, dass Ihr Knöpfe habt, die speichelecht sind.

 

Zur Foto-Anleitung geht’s hier:

http://mommymade-de.blogspot.com/2014/03/tutorial-knopfaugen-baby-sicher-annahen.html

 






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu * for Click to select the duration you give consent until.