Knubbelblumen aus Textilgarn


Ich verschenke gerne Blumen. Sie sind bunt, machen gute Laune und bringen, nach den tristen Wintertagen, etwas Farbe in unsere vier Wände. Doch wie es der Lauf der Dinge ist, verwelken sie (meist) irgendwann. – Nicht aber dieser fröhliche Bommelstrauß. Damit lässt sich dauerhaftes, wohlgeformtes Bommelglück verschenken und ganz nebenbei kannst du dabei noch alte Wollreste verwerten oder endlich mal etwas mit dem selbstgemachten Textilgarn anstellen. Wer ganz doll aufgepasst hat, durfte meinen Bommelstrauß sogar schon bei Handmade Kultur bestaunen.

Wie’s geht verrate ich euch heute  in meiner Anleitung.Für ausführliche Tipps und Tricks, schaut doch mal auf meinem Blog vorbei und hinterlasst mir ein paar Grüße, ich würde mich wirklich freuen.

http://moosteppich.de/2015/02/23/knubbelblumen/



Dieses Material benötigst du:
  • Altes t-shirt,
  • Blumenstieldraht,
  • Kleber,
  • Textilgarn,
  • Wollreste

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Pom Pom Maker,
  • Schere
So macht man das:

1Wickeln

Klappt auf einer Seite beide Rundungen des Pom Pom Makers auf und wickelt schön stramm euer selbstgemachtes Textilgarn drumherum. Wiederholt dies auf der anderen Seite und klappt beide Enden zu.

2Schneiden

Legt den Pom Pom Maker nun auf die Seite und schneidet mit einer scharfen(!) Schere die gewickelten Bänder auseinander. Wiederholt diesen Schritt auch auf der anderen Seite.

3Verknoten

Schneidet euch ein Stück von eurem Textilgarn ab und legt es in die nun freigelegte Mulde zwischen den Fäden und macht einen Doppelknoten

4Klappen und stutzen

Nun könnt ihr beide Seiten des Pom Pom Makers aufklappen und das gesamte Gerät mittig auseinander ziehen.
Je nachdem wie wuschelig ihr euren Bommel wollt, könnt ihr nun noch die Rundungen zurechtschneiden.

5Kleben

Als Stiel habe ich grünen Blumenstieldraht aus dem Gartencenter verwendet. Einen kleinen Tropfen Kleber auf den Draht geben und einfach mittig in den Bommel stecken. Warten bis der Kleber getrocknet ist.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.