Krasser Bratapfel mit Heidelbeermarmelade

Krasser Bratapfel mit Heidelbeermarmelade

Wärmt die Seele!



Dieses Material benötigst du:
  • Apfel,
  • Füllmasse

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Backofen,
  • Schneebesen
So macht man das:

1Rezept:

5 Boskop Äpfel
200 Gramm gemahlene Haselnüsse
100 Gramm Haselnüsse in dünnen Scheiben
Einige ganze Haselnüsse für die Deko
5 Esslöffel Heidelbeermarmelade
1 Päckchen Marzipan
750 ml Milch
1 Päckchen Vanillepudding
Zimt, Honig
Zuerst die Nüsse mit der Marmelade vermischen und ein wenig Milch dazu gießen, so entsteht eine breiartige Masse. Nicht erschrecken, denn durch die Marmelade bekommt die Masse eine ziemlich abgefahrene violette Farbe, diese geht leider beim Backen verloren.
Ich schneide die Äpfel immer in Hälften und höhle das Innere aus. Nun fülle die Masse in die Hälfen und gebe ein wenig Honig über den Apfel und die Masse. Danach lege ein Stück Marzipanmasse darauf. Eine ganze Haselnuss sorgt für eine schöne Optik.
Das Backblech mit Backpapier auslegen und die Apfelhälften auflegen. Ein Schnapsglas Wasser schütte ich einfach auf das Backblech und nun geht es bei 170 Grad, Umluft, für ca. 20 Minuten in den Ofen. Der Apfel ist fertig, wenn die Haut leicht aufplatzt.
Vanillesauce:
Ich habe super Geschmackserfahrungen mit fertigem Bio-Puddingpulver, umgewandelt oder besser gesagt gestreckt in eine Vanillesauce gemacht.
Einfach anstatt 500 ml die Menge auf 750 ml erhöhen und lecker wird die Sauce.
Viel Spaß beim Genießen des Bratapfels.

2Ab in den Ofen

3Genießen





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.